Wahlkreis Unna I

CDU-Kreisvorstand hat einen Wunschkandidaten für die Bundestagswahl

Der CDU-Kreisvorstand hat einen Wunschkandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis Unna I. Es gibt jedoch einen zweiten Bewerber.
Der CDU-Kreisvorstand spricht sich einstimmig für Hubert Hüppe aus Werne als Kandidat im Wahlkreis Unna I für die Bundestagswahl am 26. September aus. © Alexander Heine / Archiv

Hubert Hüppe soll also tatsächlich nochmal in den Bundestag: Der 64-Jährige aus Werne ist der Wunschkandidat des CDU-Kreisvorstandes für die Bundestagswahl am 26. September. Er bleibt aber nicht der einzige Kandidat.

Hüppe sei „fleißig, profiliert und bürgernah“, wird Parteichef Marco Morten Pufke in einer Mitteilung zitiert. Er sei bei der Bevölkerung sehr angesehen und bringe viel politische Erfahrung mit, womit die Christdemokraten die Hoffnung auf einen vorderen Listenplatz verbinden.

CDU blickt selbstbewusst auf die Bundestagswahl

Wenngleich Pufke sich durchaus selbstbewusst gibt: „Die Chancen stehen gut, dass der Wahlkreis Unna I von der CDU direkt geholt werden kann.“ Es wäre das erste Mal in der bundesdeutschen Geschichte. In der Tat konnte Oliver Kaczmarek (SPD) bei der Bundestagswahl 2017 mit gut 38 Prozent zwar das Direktmandat holen, allerdings nicht mehr an die SPD-Dominanz von einst anknüpfen.

Zunächst gilt es für Hubert Hüppe, eine interne Wahl zu gewinnen. Denn mit Dr. Jan Hoffmann aus Kamen gibt es einen zweiten Bewerber für die Bundestagswahl. Die Wahlkreisvertreterversammlung wird Mitte April über die Nominierung entscheiden.

Die Städte Lünen, Selm und Werne bilden mit Hamm den Wahlkreis Hamm-Unna II. Die dortigen CDU-Verbände sind derzeit in intensiven Gesprächen mit dem Ziel, einen gemeinsamen Kandidaten vorzustellen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.