Blicken auf acht erfolgreiche Monate zurück: Holger Gutzeit, Leiter Service und Logistik, Landrat Mario Löhr, Katja Sträde, Koordination mobiles Impfen, Sandra Pflanz, Koordination Impfzentrum, Dr. Jürgen Wentzek, ärztliches Leitungsteam Impfzentrum, und Uwe Hasche, Gesundheitsdezernent Kreis Unna. © Hornung
Corona

Letzter Tag im Impfzentrum Kreis Unna: So geht es für Impfwillige weiter

211.000 Impfungen, viel Menschlichkeit und verloren gegangene Eheleute: Das Team des Impfzentrums in der Kreissporthalle in Unna zieht Bilanz.

62,8 Prozent der Menschen im Kreis Unna sind durchgeimpft. Dazu wurden kreisweit 497.000 Dosen gespritzt, von denen 211.000 aufs Konto des Impfzentrums in der Kreissporthalle gehen. Bevor die Priorisierung fiel und als Arztpraxen noch nicht impfen duften, bewältigten dort hunderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich einen enormen logistischen Aufwand. Jetzt ist nach acht Monaten Schluss. Vorgeschrieben durch das Land wird das Impfzentrum zum 30. September schließen. Am Mittwoch wurden die letzten Dosen verabreicht.

Binnen drei Wochen war der Kreis startklar

Immer wieder neue Herausforderungen

Der Ton hat immer gestimmt

Kreis stellt Covid-Impfeinheit auf

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite
Dagmar Hornung

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.