Sommersalat mit gebackenem Camembert

Grüner Apfel, dunkelrote Brombeeren und ein goldgelber Camembert-Taler zaubern die Spätsommerfarben auf den Teller. © Mareike Pucka/dpa
Lesezeit

Dieser Salat ruft schon ganz, ganz langsam den Spätsommer. Mit Brombeerdressing und gebratenen Kräuterseitlingen zaubert er die hübschesten Spätsommerboten auf den Teller.

Der selbst gemachte, panierte Camembert geht dabei viel schneller und einfacher als gedacht. Es lohnt sich absolut, diese Minuten zu investieren – und man braucht nicht mehr zur TK-Variante zu greifen.

Diese Zutaten braucht man für 2 Portionen:

Für Salat und gebackenen Camembert:

  • 130 g gemischter Salat
  • 80 g Radicchio
  • 5 Cherrytomaten
  • 1/2 Apfel Granny Smith
  • 80 g Kräuterseitlinge
  • 4 Brombeeren (ca. 25 g)
  • 2 Camemberts à 125 g
  • 1 Ei
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Fürs Dressing:

  • 100 g Brombeeren
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • Salz, Pfeffer

So gelingt die Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Camemberts auspacken.
  • Das Ei in einer Schüssel verquirlen und die Camemberts darin wälzen.
  • Dann in die Semmelbrösel geben und rund herum damit panieren.
  • Ein Backblech mit Backpapier belegen und die panierten Camemberts darauflegen. Vorsichtig mit dem Öl bestreichen.
  • Ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  • Den Salat und den Radicchio waschen, trocknen und auf zwei Teller legen.
  • Die Cherrytomaten vierteln und auf dem Salat verteilen.
  • Die Kräuterseitlinge in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl goldbraun braten.
  • Für das Dressing Brombeeren, Senf, Honig, Öl und Essig in ein Gefäß geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die 4 Brombeeren halbieren und auf den Salat geben.
  • Zum Schluss die Kräuterseitlinge dazulegen, mit den gebackenen Camemberts toppen und dem Dressing beträufeln.

dpa

Lust bekommen, noch mehr zu kochen? Weitere Rezepte gibt’s bei Foodlover Dortmund.