Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

OGS in Legden bekommt ab Sommer einen neuen Träger

mlzOffene Ganztagsschule

Die Offene Ganztagsschule in Legden wurde seit der Gründung 2006 vom Förderverein der Brigidenschule geführt. Jetzt gibt es einen neuen Träger.

Legden

, 11.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Wenn die Kinder am 26. August nach den Sommerferien in den Offenen Ganztag an der Brigidenschule kommen, werden sie wahrscheinlich nicht viel davon merken, dass sich der Träger geändert hat. Nicht länger der Förderverein der Brigidenschule kümmert sich um das umfassende Betreuungsangebot.

Das Kolping-Bildungswerk übernimmt zum 1. August die Verantwortung für die OGS in Legden. Schulausschuss und Rat hatten sich in ihrer gemeinsamen Sitzung in der vergangenen Woche einstimmig für das Angebot aus Coesfeld ausgesprochen. Das Konzept habe überzeugt, so Bürgermeister Friedhelm Kleweken.

Es gab zwei Angebote. Friedhelm Kleweken erläutert: „Wir haben bereits Kontakt zum Kolping-Bildungswerk über die Sekundarschule Legden Rosendahl. Dort ist es für Schulsozialarbeit, Übermittagsbetreuung und die Betreuung der Küche verantwortlich.“

Mitarbeiterinnen werden übernommen

Erst einmal geht alles weiter wie bisher. Alle elf Mitarbeiterinnen werden übernommen, wenn sie wollen. „Wir sind froh, dass sie dabei bleiben und Kontinuität sichern“, sagt Diözesangeschäftsführer Uwe Slüter. Finanziell werden sie auf keinen Fall schlechter dastehen. „Wir zahlen in Anlehnung an den öffentlichen Tarif“, so Slüter. Im Kolping-Bildungswerk angestellt zu sein, hat weitere Vorteile. Das Bildungswerk betreut 18 Schulen an 19 Standorten. Für die Gesamtheit der Mitarbeiter können deshalb auch Fortbildungen angeboten werden und es besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Vorteile haben auch die Kinder. Das Jugendreferat des Diözesanverbands, so Uwe Slüter, kann Zusatzangebote bieten. Er nennt als Beispiele Kompetenztraining, Computerkurse oder Angebote für themenbezogene Projektwochen.

„Tolle Ausstattung“

Als der Förderverein 2006 die Trägerschaft für die OGS übernahm, zog diese in ein Provisorium, ein Einfamilienhaus in der Nachbarschaft der Schule. Erst über einige Jahre hinweg wurde das Interesse der Eltern an der OGS größer. „Den meisten reichte damals noch die 8 bis 1-Betreuung“, so Kleweken. 2009 kam dann der Neubau für die OGS, 2015 wurde noch einmal erweitert und renoviert. „Im Vergleich zu anderen Schulen hat die OGS in Legden eine tolle Ausstattung“, erzählt Uwe Slüter von seinem Eindruck.

Für den Förderverein, der ehrenamtlich organisiert ist und naturgemäß immer mal wieder einen wechselnden Vorstand hat, wurde die Trägerschaft eine immer schwerere Aufgabe. „Im Winter haben sie signalisiert, dass sie die Trägerschaft abgeben wollen“, so sagt Friedhelm Kleweken.

Individuelle Förderung der Kinder

Das Kolping-Bildungswerk steigt jetzt voll in die Vorbereitung ein. Dazu gehören Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und der Schulleitung. Hier werden sie auch ihr Konzept vorstellen. Jürgen van Deenen, Leitung Bereich Schule, sagt: „Kinder sollen individuell auf Grundlage ihrer Begabungen und Bedürfnisse gefördert werden.“ Er nennt außerdem verlässliche Strukturen und Freiräume. Und auch auf einen guten Umgangston und eine gute Esskultur legt das Bildungswerk Wert.

Groß ist die Freude, so Jürgen van Deenen, auch über die Kolpingsfamilie vor Ort. Mit ihr will man den Kontakt suchen und hofft auf eine Zusammenarbeit.

OGS Legden

  • Am Standort Legden gehen 80 Kinder in die Offene Ganztagsschule. Auf der Warteliste stehen wenige Kinder.
  • Die Betreuung von 8 bis 1 wird von 50 Kindern besucht.
  • Am Standort Asbeck gibt es nur die Betreuung 8 bis 1, die von 30 Kindern wahrgenommen wird.
  • Das Ferienangebot umfasst Betreuung in zwei Wochen in den Sommerferien und eine Woche in den Herbstferien. Dabei soll es bleiben.
Lesen Sie jetzt