26 Gesellen der Baugewerken-Innung sind am Freitagabend in Legden losgesprochen worden. © B. Gausling
Lossprechung

26 Prüflinge im Bauhandwerk nach dreijähriger Lehrzeit verabschiedet

Feierlich sind am am Freitagabend 26 Gesellen der Baugewerken-Innung in der Düstermühle in Legden losgesprochen worden. Die Prüfungsbesten kamen aus Ahaus, Ammeloe und Legden.

„Es sind besondere Zeiten, in denen wir derzeit leben und deswegen seid ihr auch ein besonderer Jahrgang“, so begrüßte Obermeister Ulrich Bogenstahl am Freitagabend die 23 erfolgreichen Maurer und 3 Hochbaufacharbeiter, die erfolgreich ihre Gesellenprüfung bestanden haben in der Legdener Landgasthof Düstermühle. Eltern, Ausbildungsmeister, Vertreter der Innung und Berufsschule feierten gemeinsam mit den frischgebackenen Gesellen die Lossprechung.

„Handwerk ist lösungsorientiert“

Die Corona-Situation, so Bogenstahl, habe das gesamte gesellschaftliche Leben auf den Kopf gestellt. „Ihr ward mitten in der Ausbildung und habt euch auf die Prüfung vorbereiten müssen und ward des Öfteren auch mal auf euch alleine gestellt“, so der Obermeister. Er fügte hinzu: „Wir als Handwerker sind nicht problemorientiert, sondern lösungsorientiert und pragmatisch. Das zeichnet uns immer wieder aus. Und genau das habt ihr gezeigt, dass ihr das könnt! Wir sind stolz auf euch und ihr dürft auch stolz auf euch selbst ein.“

Für das neue Ausbildungsjahr haben sich etwa 30 junge Leute aus dem Nordkreis einen Ausbildungsberuf im Baugewerbe gewählt. Kreishandwerksmeister Günther Kremer wies darauf hin, dass der Förderverein des Handwerks im Kreis Borken die besten Gesellen finanziell fördert und somit die Wirtschaft im Kreis Borken unterstützt.

„Hervorragende berufliche Perspektiven“

Ulrich Bogenstahl und Günther Kremer betonten, dass die jungen Gesellen gerade in der Region und mit Blick auf die gute Konjunkturlage eine hervorragende berufliche Perspektive hätten. Sie forderten die Gesellen auf, ihr Wissen immer zu aktualisieren. Auch das Baugewerk werde immer technischer und digitaler. Die Baugewerken-Innung Ahaus vertritt derzeit 70 Bauunternehmen rund um Ahaus.

Die drei besten Prüfungsergebnisse wurden seitens der Innung besonders ausgezeichnet: Leon Hackfort (Platz 1) aus Ahaus, Paulo Klein Reesink (Platz 2) aus Ammeloe und Tobias Schwartenbeck aus Legden (Platz 3). Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Daniel Janning hielt das Schlusswort und lud zum gemeinsamen Festessen ein. Die Namen der Prüflinge (in Klammern die Ausbildungsbetriebe):

Maurer Winter 2020/21: Leon Hackfort (Ahaus, Hilbring und Nienhaus Bau GmbH), Karel Mikulastik (Ahaus, Josef Lösing GmbH), Pascal Möller (Gronau, Willi Janocha GmbH), Tobias Schwartenbeck (Legden, Ulrich Bogenstahl GmbH), Eike Windhorst (Stadtlohn N + V Bau GmbH)

Hochbaufacharbeiter Maurer Winter 2020/21 Jonas Weinert (Ahaus, Schulte Bau GmbH)

Maurer Sommer 2021: Nick Bukow (Ahaus, Wissing-Kreativ-Bau GmbH), Louis Dahl (Bad Wünnenberg, Johannes Wegener GmbH), Mohammad Esehaq Darawal (Vreden, Heinrich Temmink GmbH), Jannis Feldkamp (Ahaus, Bauunternehmung Elpers GmbH), Marcel Gausling (Epping Gesellschaft für schlüsselfertiges Bauen GmbH), Sven Gessler (Stadtlohn, N + V Bau GmbH), Jonas Graf (Heek, Epping Gesellschaft für schlüsselfertiges Bauen GmbH), Mathis Haverkock (Legden, Elpers GmbH), Luca Heyer (Ahaus, Wissing-Kreativ-Bau GmbH), Camillo Hüsing (Ahaus, Elpers GmbH & Co. KG), Paulo Klein Reesink (Ammeloe, Heinrich Temmink GmbH), Marcel Klöpper (Heek, Baugeschäft Terwolbeck und Sohn GmbH), Tim Knollmann Tim (Gronau, Büter GmbH), Manuel Lindenbaum (Legden, Bauunternehmung Scharlau GmbH), Noori Rahman (Legden, Scharlau GmbH), Joshua Reichelt (Legden, Ulrich Bogenstahl GmbH), Daniel Stange (Ahaus Bauunternehmung Elpers GmbH), Eric Woltering (Heek, Büter GmbH)

Hochbaufacharbeiter Maurer Sommer 2021

Tiziano Böhm (Legden, Ulrich Bogenstahl GmbH)

Hochbaufacharbeiter Beton- und Stahlbeton Sommer 2021

SahaphapIn-Thong (Vreden, Heinrich Temmink GmbH & Co. KG)

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.