Ab Mittwochmittag, 7. April, betreibt Bernd Busert seine dritte Teststation, in Zusammenarbeit mit der Firma Stapelbroek in Legden. © Laura Schulz-Gahmen
Teststation

Ab sofort: Schnelltest-Station mit Drive-Thru und Walk-Thru in Legden

Nach zwei Testzentren in Stadtlohn, nimmt Bernd Busert ein weiteres in Betrieb, in Legden. Auch hier soll man durch die Teststation fahren und auch laufen können. Los geht es quasi sofort.

Nachdem in Stadtlohn schon zwei Testzentren erfolgreich laufen, nimmt Bernd Busert (34) ein drittes in Angriff. Das soll in Legden auf dem Firmengelände des Unternehmens Stapelbroek im Gewerbegebiet Industriepark 1 stehen.

Maike Stapelbroek, Projektkoordinatorin im Unternehmen Stapelbroek in Legden, sei auf Bernd Busert zugekommen, der unter anderen Umständen und außerhalb von Corona eine Eventfirma in Stadtlohn betreibt.

Ersten Tests ab Mittwoch, 12 Uhr

Durch das Coronavirus fehlt der Eventbranche jedoch schon seit etwas über einem Jahr das Einkommen. Also hatte sich der Chef vom Zeltverleih Stockhorst, welches üblicherweise Schützenfeste ausrichtet, ein neues Geschäftsfeld gesucht und er hat es gefunden: Zwei Testzentren in Stadtlohnn laufen schon erfolgreich, eines innerstädtisch eines etwas außerhalb. Die betreibt der Zeltverleiher mit seinen insgesamt etwa 60 Mitarbeitern. „Unsere Mitarbeiter wurden alle speziell für die Testung vom DRK geschult“, so Busert.

Wo jetzt Bernd Busert noch steht, soll bis Mittwochmittag noch ein Tresen hin, an dem werden Fußgänger und Fahrradfahrer getestet.
Wo jetzt Bernd Busert noch steht, soll bis Mittwochmittag noch ein Tresen hin, an dem werden Fußgänger und Fahrradfahrer getestet. © Laura Schulz-Gahmen © Laura Schulz-Gahmen

Jetzt soll eine dritte Teststation dazu kommen und zwar in Legden. Bernd Busert musste nicht lange überlegen, als Maike Stapelbroek mit der Idee für eine Teststation auf dem Stapelbroek-Gelände um die Ecke kam. Er sagte zu. Und schon bald geht es los, sehr bald. Ab Mittwoch, 7. April, gegen 12 Uhr mittags können die ersten Tests durchgeführt werden.

60 Tests pro Stunde

„Die Fläche ist da und es liegt direkt neben der Autobahn“, sagt Bernd Busert im Gespräch mit der Redaktion. Das sei optimal. Insgesamt soll die Teststation eine hohe Kapazität haben, „wir können 60 Tests pro Stunde durchführen“, so Busert.

Die Tests können ganz komfortabel durchgeführt werden, nämlich im Auto. Dafür muss man nicht einmal aussteigen. Wer nicht mit dem Auto kommt, sondern vielleicht mit dem Fahrrad, der kann sich trotzdem testen lassen, im Walk-Thru.

Durch den geöffneten Pavillon können ab Mittwochmittag Autofahrer fahren und sich testen lassen.
Durch den geöffneten Pavillon können ab Mittwochmittag Autofahrer fahren und sich testen lassen. © Laura Schulz-Gahmen © Laura Schulz-Gahmen

Der Walk-Thru soll vor allem für die Radfahrer am Wochenende gedacht sein, der Drive-Thru hingegen ist etwas für Autofahrer, die auf dem Weg zu einem Termin sind und sich schnell noch testen lassen wollen. „Gerade für Vertreter oder so ist die Lage an der Autobahn ja ideal“, sagt Bernd Busert.

Test und Ergebnis ohne Aussteigen

Für einen Test muss man sich vorher über die Chayns-App anmelden. Hier kann man schauen, ob und wann noch Termine buchbar sind. Wer die Chayns-App nicht installieren möchte oder kein Mobilphone besitzt, der kann spontan vorbei fahren und nach einem Termin fragen, oder anrufen.

Wer sich einen Termin gebucht hat und sich testen lassen hat, der kann nach etwa 15 bis 20 Minuten mit dem Ergebnis rechnen. Auch das bekommt man ganz ohne Aussteigen im Drive-Thru, nämlich aufs Handy. Wer die App nicht nutzt, der kann vor Ort auf das Ergebnis warten.

Sollte die Nachfrage nach Testungen bald kreisweit wieder sinken, werde die Teststation in Legden schätzungsweise im Juni oder Juli wieder abgebaut. „Dann bleibt Stadtlohn als kreisweite Anlaufstelle“, sagt Bernd Busert.

Bis es so weit ist, ist die Teststation in Legden im Industriepark 1 werktags von 6 bis 17 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 10 bis 14 Uhr.

Hotline für die Testzentren in Stadtlohn und Legden: 02563 206400

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.