Alte Dahlie erblüht in Jannings Garten

Blumenkorso

Vikar Theodor Entrup hat in der Gemeinde Legden mehr als nur Spuren hinterlassen. Ohne ihn gäbe es keinen Dahlienkorso. Und ohne ihn gäbe es „Leander“ nicht – eine von ihm gezüchtete Dahlie, die nun im Garten von Alfred und Hedwig Janning endlich wieder in ihrer Heimat erblüht.

LEGDEN

, 17.09.2014, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alfred Janning hat Leander nach Legden geholt.

Alfred Janning hat Leander nach Legden geholt.

Fünf Pflanzen hatte er sich 2013 aus England kommen lassen, nachdem seine Recherchen ergeben hatten, dass die von Vikar Entrup gezüchtete Leander dort „noch aufgelegt“ wird. Natürlich wanderten sie gleich in die Erde. Aber: „Alle fünf waren angegangen und hatten eine Knolle gebildet, aber es nicht geschafft, zu blühen.“ Umso größer die Freude, dass sich nun rechtzeitig zum großen Dahlienkorso die Pracht zeigt – gleich neben Jannings eigener Züchtung übrigens, einer Dahlie mit kleinen, rosa Pompon-Blüten, der er den Namen Hedwig gegeben hat. Die Namen der unzähligen anderen Dahlien im Garten kennt indes Gattin Hedwig besser: Phantom, Stefanie Hertel, Alloway Cottage, Harlekin. Janning weiß nur: „So sollte eigentlich jeder Garten in Legden aussehen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt