Kamen aus Marokko ins Dorf Münsterland: Ayoub Lamsayeh, Mehdi Elayouti und Fahd Makhoukhi (v. l. n. r.).
Kamen aus Marokko ins Dorf Münsterland: Ayoub Lamsayeh, Mehdi Elayouti und Fahd Makhoukhi (v. l. n. r.). © Nils Dietrich
Arbeitsmarkt

Aus Marokko ins Dorf Münsterland: Azubis helfen gegen den Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel ist längst in der Gastronomie angekommen. Davon bleibt auch das Dorf Münsterland nicht verschont. Hier geht man das Problem kreativ an – mit Auszubildenden aus Marokko.

Petra Rüthemann hat ein Problem. Sie ist Personalleiterin im Dorf Münsterland. Und als solche hat sie mit den Herausforderungen zu kämpfen, die die gesamte Hotellerie- und Gastronomie plagen – nicht nur, aber besonders in den Zeiten der Corona-Pandemie. Personal ist immer schwieriger zu bekommen, das gilt für große Teile der Wirtschaft, besonders das Handwerk, aber auch für Betriebe wie das Dorf Münsterland.

Aus Nordafrika nach Legden

Die Zukunft ist in Deutschland

Die Chance ihres Lebens

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.