Ankündigung

Ausschuss berät über die Notwendigkeit einer Hundewiese in Legden

Viel steht nicht auf der Tagesordnung. Es wird im Ausschuss für Planen, Bauen, Landwirtschaft und Umwelt vor allem um eine Änderung eines Bebauungsplans und um eine Hundewiese in Legden gehen.
Im Ausschuss für Planen, Bauen, Landwirtschaft und Umwelt wird am Dienstag, 2. März, über den Bau von Seniorenwohnungen gesprochen. © privat

Der Ausschuss für Planen, Bauen, Landwirtschaft und Umwelt kommt am Dienstag, 15. Juni, in der Aula der Paulus-van-Husen-Schule zusammen.

Auf der Tagesordnung stehen diese Mal wenige Tagesordnungspunkte. Neben den Bekanntgaben und Berichten über die in der nichtöffentlichen Sitzung gefassten Beschlüsse und Bauvoranfragen gibt es nur zwei Themen.

Änderung Bebauungsplan

Bei Tagesordnungspunkt drei wird sich der Ausschuss für Planen, Bauen, Landwirtschaft und Umwelt mit der Änderung des Bebauungsplanes „Südlich der Mühlenstiege“ beschäftigen.

Die Grundstückseigentümer an der Mühlenstiege 8 und 10 haben ihre Bauabsichten konkretisiert und der Verwaltung vorgelegt. Sie planen die Errichtung eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten sowie eines Einfamilienhauses.

Hundewiese Thema im Ausschuss

Der Tagesordnungspunkt vier ist im Grunde nicht neu, er wurde in der jüngsten Ratssitzung bereits thematisiert und es erging der Beschluss, das Thema Hundewiese in Legden zur Beratung an den Bauausschuss zu übergeben.

Ob die Antragstellerin jetzt gefragt wird, was sie sich genau vorstellt, wo man eine solche Hundewiese einrichten könnte, ob sie überhaupt notwendig ist und wer für die entstehenden Kosten aufkommen soll – über all das wird am Dienstag gegen 18 Uhr im Ausschuss beratschlagt werden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt