In Legden soll über dem Mühlenbach eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke neugebaut werden (Symbolbild). © Laura Schulz-Gahmen
Ausschusssitzung

Bezahlt die Gemeinde Legden die geplante Mühlenbach-Brücke selbst?

Im Ausschuss für Planen, Bauen und Landwirtschaft soll am Dienstagabend vor allem über eine Frage gesprochen werden: Wer zahlt die geplante Brücke über den Mühlenbach?

Am Dienstag, 19. Januar, kommt in der Aula Paulus-van-Husen Schule in Legden der Ausschuss für Planen, Bauen und Landwirtschaft um 18 Uhr zusammen, natürlich unter Einhaltung aller Hygieneverordnungen.

Kostenberechnung war nicht ausreichend

Laut Sitzungsunterlagen soll in dem Ausschuss vor allem über den Neubau einer Fußgänger- und Radfahrerbrücke über dem Legdener Mühlenbach zwischen den Baugebieten Roggenkamp und Kamp an´t Hus gesprochen werden.

In der letzten Ausschusssitzung im vergangenen Jahr wurde beschlossen, sich in der ersten Sitzung in 2021 mit der Vorstellung von Planungsalternativen zu befassen. Grund dafür war auch die Kostenfrage. In den Sitzungsunterlagen steht: „Weitere Vorplanungen und Kostenanalysen des Büros Flick in der Zwischenzeit ergaben, dass die ursprünglich in der Kostenberechnung verankerte Investitionsannahme für eine angemessene lichte Brückenbreite mit Begegnungsverkehr nicht auskömmlich sein wird.“

Finanzierung in Eigenregie?

Da eine Förderung von 90 Prozent durch etliche einzuhaltende Rahmenbedingungen erschwert würde, sei darüber nachzudenken in welcher Breite eine etwa 27 Meter lange Brücke in Eigenfinanzierung möglich sei.

Auf Grund der komplexen Gemengelage und der Abhängigkeiten werden die Planungsalternativen, Kostenschätzungen, Mindestanforderungen im Falle einer Förderung in der Bauausschusssitzung durch das Büro Flick in der Ausschusssitzung am Dienstagabend detailliert erläutert.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.