Büters Taube fliegt Sieg heim

«Heimatliebe»

19.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legden Der Brieftaubenzuchtverein «Heimatliebe Legden», der der Reisevereinigung Coesfeld angehört, startete seinen vierten Preisflug ab Florstadt (228 Kilometer). Bei leichtem Süd-Ost-Wind gingen 2897 Brieftauben um 7 Uhr an den Start. Mit einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde erreichte die erste Legdener Siegertaube um 9.18 Uhr ihren Heimatschlag bei Johannes Büter. Die weiteren Platzierungen: 2. und 3. Bernd Telmer, 4., 5. und 6. F.u.H. Preckel, 7. und 8. Clemens Uhling sowie 9. und 10. Johannes Büter. Besonders gute Erfolge erzielten B. Boom 38 Tauben/15 Preise, M. Richter 32/14, C. Uhling 60/31, F.u.H. Preckel 36/14, H. Schüttert 33/16, T.u.U. Voss 20/7, B. Telmer 56/32, SG Lösing-Mess 36/13 und Johannes Büter 28/15. Der Brieftaubenverein Heimatliebe Legden beteiligte sich mit 355 Tauben und errang 160 Preise, 45,1 Prozent. Die letzte Legdener Preistaube erreichte ihren Heimatschlag um 9.24 Uhr bei Heinz Schüttert. Eine Aktion Mensch-Medaille errang Johannes Büter. Am Sonntag findet der fünfte Preisflug ab Kleinostheim statt. Das Einsetzen der Tauben ist am Samstag von 16 bis 16.35 Uhr im Clubheim Coesfeld.

Lesen Sie jetzt