Carlotta Terhörst vom RV Legden ist Deutsche Meisterin im Springreiten

mlzReitsport

Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Riesenbeck holte sich Carlotta Terhörst vom RV Legden auf Velvetino am Sonntagvormittag den Titel der Deutschen Meisterin in der Ponyklasse.

Legden

, 20.09.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie konnte es selbst kaum glauben. Carlotta Terhörst vom RV Legden hat am Sonntag bei den Deutschen Jugendmeisterschaften ihren bislang größten Erfolg gefeiert. „Einfach unglaublich. Ich hätte nie damit gerechnet, überhaupt in die Medaillenränge zu kommen“, so die 16-Jährige gegenüber der Münsterland Zeitung. „Und jetzt ist es Gold geworden.“

Dass mit diesem Erfolg wohl nur wenige gerechnet hätten, lag vor allem am Ausgang der ersten Wertungsprüfung am Freitag. Da standen für die Legdenerin und ihr Pony Velvetino nämlich acht Fehlerpunkte auf der Anzeigetafel. Das reichte nur für Platz 15.

Ohne Druck und ohne Fehler

Doch ab diesem Zeitpunkt ging Carlotta Terhörst das Turnier absolut locker und frei von Druck an. Die Folge: Sowohl die zweite Wertungsprüfung am Samstag als auch die beiden Umläufe am Sonntag absolvierte das Paar fehlerfrei. „Trotzdem hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, dass ich damit vorne liege“, so die 16-Jährige. „Nach dem letzten Starter wurde mir dann gesagt: Du musst ins Stechen. Das konnte ich gar nicht glauben.“

Im Duell um Gold mit Emile Baurand aus dem bayrischen Verband musste die Legdenerin als Erste in den Parcours. Sie ging kein allzu großes Risiko, meisterte die entscheidende Wendung aber mit Bravour und blieb auch im Stechen ohne Fehler. Ihr Kontrahent stand also unter Druck – und an der besagten Wendung fiel eine Stange. Damit war der bislang größte Erfolg von Carlotta Terhörst besiegelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt