Crashkurs für angehende Bauchredner bringt viel Spaß

mlzShow und Dinner

Master Me und seine Puppen unterhalten die Gäste beim Vier-Gänge-Menü im Hotel Hermannshöhe.

Legden

, 29.01.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Botschaften für ein schöneres Leben streute Bauchredner Michael Schürkamp aus Münster alias Master Me im Lindensaal des Hotels Hermannshöhe in sein Programm ein. Mit seinen Puppen und drei interaktiven Bauchredner-Kursen mit Gästen lieferte er die perfekte Show rund um das ebenfalls perfekte Vier-Gänge-Menü aus der Küche des Hauses.

Josefa Hemker (Touristik Legden & Asbeck) kündigte an: „Seine außergewöhnlichen Puppen sind zum Schreien komisch.“ Schürkamp ist seit 30 Jahren als Bauchredner und Charisma-Trainer unterwegs, wobei er Rhetorik, Führungsethik und Körpersprache vermittelt. Das floss indirekt in seine Botschaften an die Gäste im ausverkauften Saal ein. „Schauen sie einfach einer Person an ihrem Tisch mit Freude in die Augen. Nur angucken, nicht flirten“, war einer erste Übung.

Russe Igor Kossak hatte einige Witze parat.

Russe Igor Kossak hatte einige Witze parat. © Meisel-Kemper

Ein Rat für Politiker

Danach begrüßte er den Russen und Dirigenten „Igor Kossak“, der einen Besucher fragte, ob seine Eltern klauen würden. Seine Pointe: „Sie sehen so mitgenommen aus.“ Für Politiker hatte Igot einen Rat: „Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht.“

Maske für Kleweken

Dazu passte, dass sich der Künstler Bürgermeister Friedhelm Kleweken zum Bauchredner-Crashkurs auf die kleine Bühne holte. Kleweken bekam eine Maske aufgesetzt, die das halbe Gesicht verdeckte. An einem Band konnte Schürkamp den Mund öffnen und schließen. „Aber die Frau von der Presse muss raus“, legte er als erstes seinem Medium in den Mund.

Das Team von Landhotel stellte sich dem Applaus der Gäste.

Das Team von Landhotel stellte sich dem Applaus der Gäste. © Elvira Meisel-Kemper

Der Mafiosi „Enrico Nosacostra“, ein echter italiescher Macho, und „Opa Oskar“, der mit 88 Jahren immer noch Frauen begehrt, hatten weitere Auftritte. Als Oskar sich zum Blind Date verabschiedete, war der Hauptgang durch die vielen Lachsalven längst verdaut. „Wurm Rudolf“ und „Badenixe Elvira“ lieferten Lachstoff, ebenso der Bauchrednerkurs mit Dorte aus Ahaus und Ingo aus Laer. Zum Schluss hatte Master Me eine Botschaft „Lacht mit den Menschen, nie über… Hört auf euer Herz und lacht in die Welt und sie wird sich verändern.“

Lesen Sie jetzt