„Dinkelboten“ räumen die Pokale ab

RV Dinkel

In Verbindung mit der Brieftaubenausstellung der „RV Dinkel“ im Saal der Gaststätte Reers in Asbeck begrüßte der Vorsitzende des ausrichtenden Jubiläumsvereins (85 Jahre „Auf zur Heimat Asbeck“), Bruno Reers, der auch Vorsitzender der RV Dinkel ist, am Samstagmorgen eine große Anzahl Brieftaubenfreunde.

ASBECK/HEEK

von Von Bernhard Gausling

, 19.11.2012, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die aktuellen Pokalsieger der Reisevereinigung Dinkel.

Die aktuellen Pokalsieger der Reisevereinigung Dinkel.

„Mit der Ausstellung findet ein zufriedenstellendes Reisejahr den krönenden Abschluss“, sagte Bruno Reers. Er freute sich über die gelungene Ausstellung mit einer gut bestückten Tombola, gratulierte allen Siegern der Reisesaison und wünschte für die Zukunft „Gut Flug“. Die Pokalsieger: › Wanderpokal Gemeinde Heek: Verein „Dinkelbote Heek“, 20 739 Preiskilometer (PKM) › Wanderpokal Gemeinde Schöppingen: Verein „Dinkelbote Heek“, 17 132 PKM › Wanderpokal Gemeinde Legden: SG Johannes & Ludger Schabbing, „Dinkelbote Heek“, 51 Preise › Sparkassenpokal: „Dinkelbote Heek“, 9829 PKM › Volksbankenpokal: „Immertreu Heek“, 6508 PKM › Raiffeisen-Genossenschaftspokal: Lukas Kerkhoff, „Immertreu Heek“, 4704 PKM › Generalmeisterpokal: SG Johannes & Ludger Schabbing, „Dinkelbote Heek“, 46 Preise › Wanderpokal Asbeck: SG Johannes & Ludger Schabbing, „Dinkelbote Heek“, 15 485 PKM › Wanderpokal Rudolf Cossmann: SG Johannes & Ludger, Schabbing, „Dinkelbote Heek“, 936,57 Punkte › Wanderpokal Franz van Wüllen: SG Johannes & Ludger Schabbing, „Dinkelbote Heek“, 3622 Punkte › Wanderpokal „Immertreu“, Jugend: Lukas Kerkhoff, „Immertreu Heek“, 39 Preise › Ausstellungspokal: Hermann Hörst, „Immertreu Heek“, 280,25 Punkte Den Standardvogel der Ausstellung stellte ebenfalls Hermann Hörst und das Standard-Weibchen Willi Pieper, „Heimatliebe Nienborg“. Nach der Pokalsiegerehrung gab es reichlich Gelegenheit zum Austausch und Fachsimpeln. Am Abend wurde die Ausstellung mit dem Vereinsfest fortgesetzt, am Sonntag hatte die Bevölkerung Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen und auch Tauben zu ersteigern.