Jürgen Göckemeyer hält die Einrichtung eines Archivs für wichtig, sieht aber die Verwaltung auch vor anderen wichtigen Herausforderungen wie die Digitalisierung.
Jürgen Göckemeyer hält die Einrichtung eines Archivs für wichtig, sieht aber die Verwaltung auch vor anderen wichtigen Herausforderungen wie die Digitalisierung. © Christiane Hildebrand-Stubbe
Pflichtaufgabe

Für ein eigenes Archiv fehlt der Gemeinde Legden Personal und Geld

Legdens Vergangenheit lagert in Kisten und Aktenordnern, im Keller, auf dem Dachboden und in den Büros des Rathauses. Ein eigenes Archiv hat die Gemeinde nicht. Obwohl das ihre Pflicht wäre.

Jürgen Göckemeyer kennt das Problem, weiß, dass die Gemeinde ihrer Pflicht, wie sie im Landesarchivgesetz verankert ist, zumindest insofern nachkommt, dass die Akten gesichert sind und keine verloren gehen kann. Damit sind die Anforderungen an ein Archiv allerdings nicht erfüllt. Im Gesetz heißt es: „Die Träger der kommunalen Selbstverwaltung, deren Verbände sowie kommunale Stiftungen tragen dafür Sorge, ihr Archivgut in eigener Zuständigkeit zu archivieren“.

Es fehlt auch ein Konzept

Mit der Handschrift der 1970er-Jahre

Das Ende der Papier-Welt

Über die Autorin
Seit über 30 Jahren dem Medienhaus treu verbunden geblieben, zunächst in Steinfurt und jetzt in Ahaus. Hegt eine Leidenschaft für gute Geschichten, Menschen und ihre Schicksale.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.