Kurze Grünphase

Fußgängerampel am Friedhof über B 474 wird nur für zehn Sekunden grün

Die Fußgängerampel am Legdener Friedhof über die B 474 hat eine ziemlich kurze Grünphase. Aus der Sicht des verantwortlichen Landesbetriebs Straßen.NRW ist die Sicherheit aber gewährleistet.
10 Sekunden dauert die Grünphase bei der Fußgängerampel über die B 474 in Höhe des Friedhofs lediglich. © Markus Gehring

Wenn man in Legden an der Fußgängerampel in Höhe des Friedhofs die B 474 überqueren will, muss man sich beeilen. Für die 8,50 Meter über die Straße ist eine Grünphase von zehn Sekunden eingeplant. Gerade für ältere Verkehrsteilnehmer kann diese Ampelschaltung ein Risiko beinhalten, darauf wies ein Leser die Redaktion hin.

Zwischenzeit beträgt ebenfalls zehn Sekunden

Claudia Scholten, Pressesprecherin beim zuständigen Landesbetrieb Straßen.NRW, sieht allerdings keine Sicherheitsprobleme. Denn nach der Grünphase gebe es eine Zwischenzeit von weiteren zehn Sekunden, bis der motorisierte Verkehr wieder grünes Licht erhält. „Auch wenn man die letzte Grünsekunde erwischt, kann man sicher über die Straße laufen. Die zehn Sekunden sollten ausreichen“, erklärt Claudia Scholten.

Von Straßen.NRW angestellte Berechnungen haben ergeben, dass die Grünphase ausreichend lang ist. Fußgänger müssen, wenn sie in der letzten Sekunde der Grünphase auf die Straße treten, somit eine Geschwindigkeit von etwa drei Stundenkilometern an den Tag legen.

Für den durchschnittlichen Fußgänger sollte diese Tempoanforderung kein Problem darstellen. Ob das allerdings auch für Kinder, ältere oder gehbehinderte Fußgänger gilt, scheint fraglich.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt