Der geplante Kunstrasenplatz im Dahliendorfstadion bekommt keine 100-prozentige Förderung vom Land.
Der geplante Kunstrasenplatz im Dahliendorfstadion bekommt keine 100-prozentige Förderung vom Land. © Ronny von Wangenheim
Kunstrasenplatz

Kein Losglück: Kunstrasenplatz wird nicht zu 100 Prozent gefördert

Eine 100-prozentige Förderung vom Land für den Kunstrasenplatz in Legden hatten sich die Ratsmitglieder vor wenigen Montane erhofft. Jetzt steht fest: Dieser Wunsch bleibt unerfüllt

Der erste Platz des Dahliendorfstadions soll zum Kunstrasenplatz umgebaut werden. Die Tennenlaufbahn rund um den Fußballplatz soll ebenfalls erneuert werden und demnächst aus Kunststoff sein. Das hatte der Rat in Legden im September beschlossen.

Legden bekommt keine 100-prozentige Förderung

81 Projekte mit 47.185 Millionen Euro Förderung insgesamt bewilligt

Diese Punkte waren ausschlaggebend

Hoffnung auf 90-prozentige Förderung bleibt

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.