Kfd jagt Füchse und sammelt Stiche

24.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legden Doppelkopf ist ein altes deutsches Kartenspiel - "nicht nur für Männer", wie die katholische Frauengemeinschaft Legden betont. Es ist mit dem Skat verwandt. Wann immer vier Leute beisammen sind, kann Doppelkopf gespielt werden. Es geht darum, "Stiche" zu machen, und es spielen normalerweise immer zwei Spieler gegen die anderen beiden. Es stellt sich erst im Spielverlauf heraus, wer mit wem spielt. Um dieses Spiel zu erlernen, bietet die kfd ab dem 29. Januar wieder Doppelkopfabende an. Beginn ist um 19.30 Uhr im Pfarrheim.

Lesen Sie jetzt