Kids-Korso vereint Kinder und Erwachsene: Bastelstunden für das schönste Motiv

mlzKids-Korso

Die zweite Auflage des Kids-Korso steht an: Am 15. September ziehen kostümierte Kinder mit bunten Motivwagen durch Legden. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Legden

, 07.09.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Der Auftakt 2018 war ein Erfolg auf ganzer Linie: 19 Wagen im Miniaturformat und zahlreiche bunt kostümierte Kinder begeisterten beim ersten Kids-Korso in Legden die Zuschauer am Straßenrand. Der zweite Kids-Korso am 15. September soll ein nicht minder schönes Schauspiel werden. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren, berichtet Lena Hüls vom Blumenkorso-Verein.

Alle drei Jahre gibt es den „großen“ Blumenkorso in Legden. Verschiedene Nachbarschaften, Vereine und Verbände bauen große Wagen. „Eine Aufgabe, bei der eher die Erwachsenen tätig sind, nicht so sehr die Kinder.“ Die Idee zum „kleinen“ Blumenkorso entstand 2018 bei einem Ausflug zum Korsoverein in Lichtenvoorde (Niederlande), mit dem die Legdener befreundet sind. Dort gibt es den Kids-Korso schon länger.

Die Anfänge

Die Kinder ziehen mit selbst gebauten kleinen Wagen, zumeist Bollerwagen, vor dem Korso der Großen her. „Eltern und Kinder machen sich vorher gemeinsam Gedanken über die Gestaltung und werkeln zusammen. Die Idee fanden wir super“, erinnert Lena Hüls, mit 22 Jahren die Jüngste im Blumenkorso-Vorstand, an die Anfänge.

Schnell war klar: Der Kids-Korso soll in den beiden Jahren zwischen dem großen Korso laufen. Die Kinder sollen beim Dahliendorfmarkt mit kleinen Wagen durch den Ortskern ziehen.

Kids-Korso vereint Kinder und Erwachsene: Bastelstunden für das schönste Motiv

Die Nachbarschaft Vörnsten Esch baut in diesem Jahr eine fahrbare Eisdiele als Motivwagen für den Kids-Korso. © Christian Bödding

Wie viele Wagen diesmal teilnehmen, kann Lena Hüls nur schwer abschätzen. „Kindergärten haben sich gemeldet und gesagt, dass sie Wagen bauen. Aber sie haben uns keine Wagenzahl mitgeteilt. Und wir sind gespannt, ob sich spontan noch Gruppen melden.“

2018 wusste der Blumenkorso-Vorstand selbst nicht so genau, was da auf ihn zukommt. „Aber wir waren angenehm überrascht von der Resonanz.“ Mal hätten sich zwei Freunde zusammengetan und einen Wagen gebaut, mal seien es zehn Kinder aus einer Nachbarschaft gewesen, die einen fahrbaren Untersatz für den Korso zusammenzimmerten.

Europalette auf Rollen

Das Alter der Teilnehmer: ab drei Jahren aufwärts, den Großteil stellten die Acht- bis Zwölfjährigen. Jungen wie Mädchen. Lena Hüls: „Die Jungs finden das Werkeln super, die Mädchen eher das Betackern der Wagen mit Dahlien.“ So verschieden wie die kleinen Wagen – mal eine Europalette auf Rollen, mal ein Sperrholz-Exemplar, mal ein richtiger Bollerwagen – so verschieden waren auch die Motive und die Kostüme: als Bienen, Mäuse und Wikinger verkleidete Kinder zogen mit; als Wagen waren Einhörner, Drachen und sogar eine Pferdekutsche zu sehen. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Lena Hüls: „Wir haben den Kindern gesagt, macht das, wozu ihr Lust habt.“

So ist es auch in diesem Jahr. Am Mittwochabend war eines von mehreren Treffen der Nachbarschaft Vörnsten Esch von der Osterwicker Straße, die Nachbarschaft stellt auch die aktuelle Dahlienkönigin Nele Mathmann. Sie wird beim Kids-Korso am 15. September in einem Cabrio vorneweg fahren.

Dahliendorfmarkt

„Das Auto bekommt auch einen entsprechenden Dahlienschmuck“, verrät Lena Hüls. Für Musik wird beim Korso die Junge Kapelle Legden sorgen. Der Kids-Korso als Teil des Dahliendorfmarktes (11 bis 18 Uhr) beginnt am Dorfplatz in Legden und zieht dann bis zur Volksbank und zurück. Ein Tipp von Lena Hüls: „Wer sich an die Hauptstraße stellt, sieht den Korso zweimal.“

Dann geht es in den Dahliengarten. Der Einzug der Wagen wird moderiert von Andre Tenspolde vom Blumenkorso-Vorstand. „Er wird unter anderem etwas über die Wagen und das jeweilige Motto erzählen“, berichtet Lena Hüls.

Einladung zum „Tackersamstag“

Wie es bei den Großen Tradition ist, bekommen auch die Wagen für den Kids-Korso am „Tackersamstag“ (14. September) den letzten Schliff. Sie werden auf dem Gelände des Busunternehmens Gödde mit frischen und farbenfrohen Dahlien bestückt. Der Blumenkorso-Vorstand sorgt für Getränke und Würstchen. Lena Hüls: „Alle, die Lust haben, können ihre Wagen dort schmücken.“

Bis dahin muss die Nachbarschaft Vörnsten Esch noch ein bisschen werkeln. Kinder und Erwachsene trafen sich am Mittwochabend zur „Bastelstunde“ an der Osterwicker Straße. Gebaut wird ein Wagen unter dem Motto „Fahrbare Eisdiele“. Die Kinder werden beim Kids-Korso daraus Wassereis verteilen.

Lesen Sie jetzt