Mehr Sport steht weit oben auf Liste der guten Vorsätze

SuS Legden

Als Margret Hölscher am Montagmorgen zur ersten Nordic Walking-Runde des Jahres aufbrach, hatte sie nur eine Mitläuferin. Bei Schneeregen waren viele gute Vorsätze schnell mal aufgeschoben. Doch die Übungsleiterin des SuS Legden weiß, dass zum Jahresbeginn der Wille, etwas für die eigene Gesundheit zu tun, besonders groß ist. "Nach den Wintermonaten, dem guten Essen und der Ruhe an den Feiertagen merken viele, dass die Hose kneift. Da ist die Motivation groß."

LEGDEN/ASBECK

, 04.01.2016, 18:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
35 Teilnehmer trafen sich zum Silvesterlauf des SuS Legden – so viele wie noch nie. Die Strecke führte durch den Isingort, Hegerort ins Görtfeld zur Kaffeepause an der Hermannshöhe.

35 Teilnehmer trafen sich zum Silvesterlauf des SuS Legden – so viele wie noch nie. Die Strecke führte durch den Isingort, Hegerort ins Görtfeld zur Kaffeepause an der Hermannshöhe.

10 bis 15 Walker sind es in der Regel, die eine Stunde stramm gehen und danach die Muskeln dehnen. Völlig überrascht war Margret Hölscher, als bei der traditionellen "letzten Runde im Jahr" gleich 35 Laufsportfreunde auf die zwölf Kilometer lange Strecke gingen.

"Es waren so viel wie noch nie", so die Übungsleiterin, "das macht die Mund-zu-Mund-Propaganda." Männer sind übrigens noch selten unter den Walkern. "Männer haben ja keinen Bauch", sagt Margret Hölscher mit einem Augenzwinkern. Und manche lächeln über die "Stockenten", wie sie die Nordic Walker bezeichnen.

Arbeit mit dem Stepper

Lächelnden Männern begegnet auch Andrea Enseling, Breitensport-Geschäftsführerin beim FC Germania Asbeck. Das ist, wenn sie in der Männersport-Gruppe das erste Mal mit dem Stepper arbeiten sollen. Doch spätestens wenn sie zum 50. Mal auf dem Stepper den Fuß gebeugt und das Bein gestreckt haben, ist der Respekt vor dem "Frauengerät" gewachsen.

"Männer stöhnen genauso wie Frauen", sagt Andrea Enseling und erzählt, dass das starke Geschlecht am liebsten Sport treibt, der mit Bällen und Wettbewerb zu tun hat. Die Männersport-Gruppe, die vor einem Jahr erstmals angeboten wird, war aber so erfolgreich, dass wieder zwei Kurse angeboten werden.

Ausdauer und Kräftigung

Am Mittwoch, 13. Januar, startet jetzt ein neues Angebot, das zehn Termine umfasst. In der ersten Gruppe ab 18.30 Uhr steht die Ausdauer im Fokus, ab 19.15 Uhr ist die Kräftigung der Muskulatur, der Gelenke und des Rückens das Ziel. Wer besonders trainieren will, kann auch beide Kurse nacheinander in der Turnhalle der Asbecker Grundschule besuchen. Mitglieder zahlen 30 Euro, Nichtmitglieder 60 Euro. Anmeldungen und Infos bei Andrea Enseling unter Tel. (02566) 934106.

Wer im neuen Jahr gute Vorsätze gefasst hat und die Unterstützung der Gruppe wünscht, kann jeden Montagmorgen von 8.30 bis 9.30 Uhr und Mittwochabends von 18.30 bis 19.30 Uhr zum Treffpunkt Dahliendorfstadion kommen zum Nordicwalken oder Walken mit dem SuS. Nähere Auskünfte erteilt Margret Hölscher unter Tel. (02566) 47 06.

Lesen Sie jetzt