Neue Straße wird saniert

Bauarbeiten auf Hauptstraße

LEGDEN Ende Mai vergangenen Jahres hat die Gemeinde Legden gefeiert – das Ende der sieben Monate dauernden Umbauarbeiten an der Hauptstraße. Seit zwei Tagen sind schon wieder Handwerker auf der nagelneuen Straße im Ortskern aktiv – um nachzubessern.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 08.10.2009, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eineinhalb Jahre nach der Einweihung der komplett sanierten Hauptstraße nehmen Handwerker schon wieder das Pflaster auf.

Eineinhalb Jahre nach der Einweihung der komplett sanierten Hauptstraße nehmen Handwerker schon wieder das Pflaster auf.

Die Gemeinde Legden hat sich den Umbau der Hauptstraße rund 600 000 Euro kosten lassen. In dem Bereich zwischen der Amtshausstraße und der Kreuzung Vikar-Entrup-Straße ist ein besonders anspruchsvolles Ausbaukonzept realisiert worden mit rotem Pflaster und niveaugleichem Ausbau ohne Stufen zu den Geschäften. Dafür waren 75 000 Euro sind zusätzlich aufzubringen – je zur Hälfte sowohl von der Gemeinde als auch von den Anliegern selbst. Für das Ziel einer attraktiveren Hauptstraße und damit einer Aufwertung des gesamten Ortskerns haben die Anlieger während der Bauzeit Einschränkungen hinnehmen müssen. Der Bereich vor ihren Haus- und Ladentüren präsentierte sich Monate lang als kaum passierbare Kraterlandschaft. Lediglich während des Weihnachtsgeschäfts 2007 ruhten die Arbeiten. Um so wichtiger ist es allen Beteiligten, dass die jetzt aufgetretenen Mängel an der Straße im Zentrum zeitnah und zügig behoben werden.

Lesen Sie jetzt