Der 83-jährige Karl Wessing bei seiner ersten Corona-Impfung. Er nutzte das Impfmobil, bei dem am Sonntag alle Impfwilligen ohne Termin einen „Pieks“ gegen den Coronavirus erhalten konnten.
Der 83-jährige Karl Wessing bei seiner ersten Corona-Impfung. Er nutzte das Impfmobil, bei dem am Sonntag alle Impfwilligen ohne Termin einen "Pieks" gegen den Coronavirus erhalten konnten. © Astrid Witte
Coronavirus

„Pieks“ am Impfmobil – „um gesellschaftlich nicht als Impfgegner dazustehen“

Mit 83 war er der älteste Impfwillige an diesem Tag: Karl Wessing. Der gebürtige Vredener bekam am Sonntag endlich die langersehnte Corona-Impfung – am Impfmobil. Wie war die Resonanz insgesamt?

Das Warten hatte für viele Legdenerinnen und Legdener an diesem Wochenende ein Ende. Das Impfmobil, ein Bus des DRK-Kreisverbandes Borken, machte am Sonntag Halt am Kirmesplatz in Legden. Alle Personen ab 16 Jahren konnten sich ohne Termin impfen lassen.

Sohn löst Sinneswandel bei dem Senioren aus

Viele ohne Auto scheuen den Weg nach Velen

„Mache es, um gesellschaftlich nicht als Impfgegner dazustehen“

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.