Brücke schwebt ein am Radweg an der K33 zwischen Legden und Stadtlohn

mlzRadweg Legden-Stadtlohn

Fast fertig ist der Radweg an der Kreisstraße 33, der eine sichere Verbindung für Radfahrer zwischen Legden und Stadtlohn bieten soll: Am Dienstag wurde die Brücke über die Dinkel gesetzt.

Legden, Stadtlohn

, 14.07.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Zielgeraden ist die Fertigstellung des Radwegs entlang der Kreisstraße 33 zwischen Legden und Stadtlohn. Der Weg ist auf der ganzen Strecke asphaltiert, und am Dienstag wurde ein wichtiger Baustein in Legden gesetzt: Die Brücke, die über die Dinkel führt.

Video
Die neue Brücke am Radweg K33

„Es ist alles reibungslos und ohne Komplikationen verlaufen“, berichtete Guido Droppelmann vom Fachbereich Straßenbau und Verkehrsplanung des Kreises Borken. Er war am Dienstagmorgen vor Ort dabei, als die per Lkw angelieferte Brücke mit Hilfe eines Krans passgenau an ihren Platz gesetzt wurde. Die acht bis neun Meter lange Brücke – Stahlträger, Brüstung aus Holz und Bodenbelag aus glasfaserverstärktem Material – war als Fertigelement geliefert worden. Die Gründungsarbeiten für das Bauwerk hatten rund drei Wochen in Anspruch genommen.

Jetzt lesen

Im Oktober 2019 war mit den Arbeiten begonnen worden. Im Februar waren die Arbeiten eingestellt worden. Der Grund: Für die Asphaltierung des dritten Bauabschnitts auf Legdener Gebiet fehlte der Asphalt, es gab einen Lieferengpass. Dazu hatte es zu Beginn des Jahres viel geregnet. Und für den Bau der Brücke mussten noch zusätzliche Bodenuntersuchungen für die Gründung absolviert werden.

Lesen Sie jetzt