Rat entscheidet über Änderung des Flächennutzungsplans „Neue Mühle“

Gemeinderatssitzung

Nach etlichen Gutachten und Stellungnahmen von verschiedenen Behörden, soll am Montag, 25. Januar, über die Änderung des Flächennutzungsplans im Gewerbegebiet „Neue Mühle“ entschieden werden.

Legden

, 23.01.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Unternehmen Bogenstahl im Gewerbegebiet „Neue Mühle“ möchte sich vergrößern, dafür ist eine Änderung des Flächennutzungsplans nötig.

Das Unternehmen Bogenstahl im Gewerbegebiet „Neue Mühle“ möchte sich vergrößern, dafür ist eine Änderung des Flächennutzungsplans nötig. © Christian Bödding

Viele Punkte hat die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung in Legden. Ganze 14 Punkte stehen allein für den öffentlichen Teil auf dem Plan. Neben der Einwohnerfragestunde, der Beschlussfassung zur Verlängerung der Dahlien-Taler Rabatt-Aktion und der Einstellung eines Klimaschutzmanagers als Maßnahme des Integrierten Klimaschutzkonzepts, steht auch der Beschluss zur Änderung des Flächennutzungsplans im Gewerbegebiet „Neue Mühle“ auf der Tagesordnung.

Landwirtschaftliche Fläche wird zu gewerblicher Fläche

Es soll die planungsrechtliche Grundlage für die geplante Erweiterung der Firma Bogenstahl am jetzigen Standort geschaffen werden. Parallel dazu ist die 42. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Legden erforderlich, denn es ist eine Änderung einer landwirtschaftlich genutzten Flächen in eine gewerbliche Baufläche nötig.

Außerdem soll ein Teil der landwirtschaftlichen Fläche in eine Fläche für Abwasser mit der Zweckbezeichnung „Regenwasser“ erfolgen. Dazu waren etliche Behörden ins Boot geholt worden, um unter anderem Fragen zum Gewässerschutz und des Artenschutzes zu klären.

Mit dem Unternehmen Bogenstahl soll ein städtebaulicher Vertrag die Verteilung der Kosten der Bauleitplanung und Umsetzung der baulichen Maßnahmen sowie der fälligen Wasser- und Kanalanschlussbeiträge, die Ablösung des ökologischen Defizites und die Kosten für Regenwasserrückhaltung und Hochwasserschutzmaßnahmen regeln. Die Sitzung findet am Montag, 25. Januar, um 18 Uhr in der Aula der Paulus-van-Husen Schule statt.

Lesen Sie jetzt