Sekundenschlaf führt zu Unfall auf der A31 bei Legden

Verkehrsunfall

Weil ein 26-jähriger Autofahrer hinter dem Steuer eingeschlafen ist, ist es am Montagmorgen zu einem Unfall auf der A31 bei Legden gekommen. Zwei Fahrzeuge wurden beschädigt.

Legden

28.10.2019, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sekundenschlaf führte am Montagmorgen gegen 7 Uhr zu einem Unfall auf der A31 bei Legden. Nach Angaben der Polizei war ein 26-jähriger Autofahrer aus Enschede in Fahrtrichtung Emden unterwegs.

Als er auf dem linken Fahrstreifen mehrere Lkw überholte, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach eigenen Angaben ist er hinter dem Steuer eingeschlafen.

Linker Fahrstreifen war gesperrt

Er streifte den rechts fahrenden Lkw einer Firma aus dem Emsland. Sowohl an dem Pkw als auch an dem Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro.

Polizisten sperrten für die Dauer der Unfallaufnahme den linken Fahrstreifen. Es kam zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt