Über 30 Landwirte aus Legden protestieren gegen das Agrarpaket und blockieren die B474

mlzLand schafft Verbindung

Mitten im Berufsverkehr ging am Mittwochabend auf der B474 zwischen Legden und Ahaus nichts mehr: Legdener Landwirte haben sich mit ihren Traktoren am Protest gegen das Agrarpaket beteiligt.

Legden

, 18.12.2019, 18:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch die Legdener Landwirte haben sich am Mittwoch an den bundesweiten Protesten der Initiative „Land schafft Verbindung“ beteiligt.

Jetzt lesen

Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, formulierte es zu Beginn der Fahrt deutlich: „Wir wollen niemandem bewusst auf die Nerven fallen, wollen aber zeigen, dass wir da sind“, erklärte er vor seinen Kollegen auf dem Parkplatz vom Dorf Münsterland.

Protestfahrt führt Landwirte über die B474

Dort hatten sich die Legdener Landwirte versammelt, um zu der kurzen Demofahrt aufzubrechen. Von dort führte ihr Weg zunächst durch den Ort und dann über die B474 bis zur Autobahnauffahrt. Dort warteten bereits Landwirte aus Ahaus, die ihrerseits bis zur Autobahnauffahrt gefahren waren.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Legdener Landwirte protestieren gegen Agrarpaket und sorgen für langen Stau

Mit über 30 Traktoren haben sich am Mittwochabend Landwirte aus Legden an den bundesweiten Protesten der Initiative "Land schafft Verbindung" beteiligt. Im abendlichen Berufsverkehr fuhren sie im Konvoi über die B474 von Legden bis zur Autobahnauffahrt und zurück.
18.12.2019
/
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine
"Wir wollen niemandem auf die Nerven gehen, aber zeigen, dass wir noch da sind", sagte Christian Bomberg, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Legden, zu Beginn der kurzen Protestfahrt. Mit dem Konvoi auf der B474 beteiligten sich die Legdener Landwirte am Mittwochabend an den bundesweiten Protesten gegen das Agrarpaket.© Stephan Teine

Für eine gute Viertelstunde blockierten die Traktoren aus Legden die Fahrbahn. Es kam in beide Richtungen zu langen Rückstaus. Die Resonanz an der Kreuzung war geteilt: Während die einen Autofahrer hupten, winkten oder einen Daumen hochstreckten, versuchten andere, die blockierte Kreuzung doch noch zu überqueren oder sich zwischen den Traktoren durch zu quetschen.

Wenig Verständnis bei Autofahrern im Berufsverkehr

Mehrere Autofahrer zeigten den Landwirten auch „einen Vogel“ oder wüteten deutlich sichtbar in ihren Fahrzeugen vor sich hin.

Jetzt lesen

Nachdem alle Traktoren die Kreuzung erreicht und gewendet hatten, fuhren die Landwirte zurück nach Legden. Die Proteste am Mittwoch hatte die Initiative aus Solidarität zu protestierenden Landwirten in den Niederlanden organisiert. Auch dort waren die Landwirte auf die Straßen gegangen.

Wie schon bei den Aktionen zuvor hatten sich die Landwirte kurzfristig über Whatsapp und soziale Netzwerk organisiert.

Lesen Sie jetzt