Vereinsgründung bei Ostermann

Serie: 25 Jahre Bürgerbus

HEEK/LEGDEN Als vor 25 Jahren die Vereinssatzung stand und ausreichend ehrenamtliche Fahrer gefunden waren, stand dem Start des Bürgerbusprojekts nichts mehr im Wege.

13.10.2009, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hans Nienhaus, der schon nach seiner Pensionierung im Juli an den Vorarbeiten beteiligt war, übernahm die Betreuung des neuartigen Teils des WVG-/RVM-Angebots. Die Vereinssatzung, die in mehreren Zusammenkünften des Arbeitskreises vorbereitet worden war, kam zur Diskussion und wurde abschließend mit acht Änderungen beschlossen. So wurden der Name und Sitz: „Heek - Asbeck - Legden“ in „Heek - Legden“ mit Sitz in Legden geändert. Durch Probleme bei der Fahrzeugbeschaffung bei Daimler-Benz musste jedoch der zunächst vorgesehene Termin für die Einweihungsfeier des Bürgerbusses vom 1. Februar auf den 2. März 1985 verschoben werden.

Der Start des Bürgerbusses wurde als Pilotprojekt des Landes NRW wurde auch publizistisch besonders herausgestellt. Sowohl der Kreis Borken als auch die WVG und RVM sorgten für die erforderliche Präsenz in den Medien. Am Samstag, 2. März 1985, kam es endlich zur Eröffnung der Bürgerbus-Linie und dem Start des viel versprechenden Projekts mit einem großen Festakt im Heeker Rathaus.

Lesen Sie jetzt