© Martin Klose
Coronavirus

Ab Montag: Die Corona-Kontaktbeschränkungen treten wieder in Kraft

Das Bundesland NRW liegt seit Tagen über der 10er-Inzidenz. Damit heißt es ab Montag, 26. Juli, auch in Castrop-Rauxel: Die Regeln werden verschärft etwa im privaten Bereich oder im Einzelhandel.

Die Inzidenz im Kreis Recklinghausen liegt seit dem 18. Juli, also dem vergangenen Sonntag, durchgehend über dem Grenzwert von 10. Also jetzt seit 8 Tagen. Damit müsste am übernächsten Tag, also am Dienstag, 27. Juli, wieder die Inzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 bis 35) greifen.

Da aber das gesamte Land NRW bereits am Samstag (24. Juli) seit acht Tagen in Folge einen landesweiten Inzidenzwert über 10 hat, gilt die Inzidenzstufe 1 bereits mit Wirkung von Montag (26. Juli) an für das ganze Land, also auch für Castrop-Rauxel, bereits wieder die Inzidenzstufe 1

Diese Inzidenzstufe setzt in Castrop-Rauxel wie überall in NRW ab Montag wieder eine ganze Reihe von zusätzlichen Schutzmaßnahmen wieder in Kraft:

In der Inzidenzstufe 1 werden beispielsweise die Kontaktbeschränkungen verschärft. Erlaubt sind dann Zusammentreffen von Personen aus bis zu fünf Haushalten ohne Personenbegrenzung, an dem auch immunisierte Personen aus weiteren Hausständen teilnehmen dürfen.

Außerdem zulässig sind unabhängig von der Anzahl der Haushalte Zusammentreffen von bis zu 100 Personen, die alle über einen Negativtestnachweis verfügen, wobei immunisierte Personen zusätzlich teilnehmen dürfen und Kinder bis zum Schuleintritt von dem Testerfordernis ausgenommen sind. Außerdem gilt:

  • Generelle Maskenpflicht in Innenräumen: Nicht nur im ÖPNV und im Einzelhandel und in Arztpraxen, sondern auch wieder in Innenräumen von Gaststätten, Museen, Zoos etc., bei Bildungsveranstaltungen, Gottesdiensten, Versammlungen, bei der Erbringung körpernaher Dienstleistungen und generell in allen für den Kundenverkehr geöffneten Innenräumen muss wieder mindestens eine medizinische Maske getragen werden.
  • Ausnahmen gelten in Stufe 1 bei Veranstaltungen mit festen Sitz- oder Stehplätzen für Geimpfte, Genesene und Getestete und – auch ohne Test – in Bibliotheken und der Gastronomie.
  • Für den Einzelhandel gilt wieder eine Flächenbegrenzung von einem Kunden je angefangene 10 Quadratmeter.
  • Bei Versammlungen/Veranstaltungen muss wieder die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer gewährleistet werden.
  • In der Gastronomie müssen die Beschäftigten mit Kundenkontakt wieder regelmäßig einen Test machen und eine Maske tragen.
  • Bei Großveranstaltungen mit mehr als 500 Personen (Sport, Kultur, Bildung o.ä.) und für Freizeiteinrichtungen mit mehr als 2.000 Besuchern/Tag gelten insgesamt die Schutzmaßnahmen der lokalen Inzidenzstufe 1.
  • Volks- und Schützenfeste etc., Tagungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden und der Betrieb von Diskotheken, Clubs etc. in Innenräumen sind wieder (bis zum 27. August) untersagt.

Die Corona-Schutzverordung des Landes ist in ihrer aktuellen Fassung übrigens noch bis zum 8. August 2021 gültig.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Thomas Schroeter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.