Larissa Droste (l.) stellte am Samstag in der Altstadt die Neuro-Street-Art als Kunstrichtung vor. Sie animierte Kinder und Erwachsene zum Mitmachen. © Uwe von Schirp
Kunstaktion in der Altstadt

Abstrakte Kunstwerke aus Kreide lassen keine Interpretation zu

Kunstwerke aus Kreide bedecken am Samstag das Marktplatz-Pflaster in der Altstadt. Die meisten sind abstrakt. Fremden erschließen sie sich nicht – dabei haben sie einen sehr tiefen Sinn.

Abstrakte bunte Kreidestriche bedecken das Altstadt-Pflaster. Kinder knien auf dem Marktplatz, hin und wieder ein Erwachsener. Vor dem Schaufenster der Galerie Art.ist singen und spielen Roland und Tina, das „PortAl formidable“.

Manch Wochenmarkt-Besucher und Einkaufsbummler mag am Samstagmorgen (28.8.) erstaunt geschaut haben. Eine Kunst-Aktion: „Neuro Street Art“ steht auf dem Pflaster. Die Grafik-Designerin Larissa Droste stellt diese noch weitgehend unbekannte Kunstrichtung vor.

Methode gegen Prüfungsangst

Jedes Bild hat seinen Ursprung in impulsgesteuerten Strichen. „Wo Linien sich treffen, sind Konflikte“, erklärt Larissa Droste. „In der Phychologie nennt man das Katharsis.“ Anschließend rundet sie die Ecken ab. „Dann arbeite ich mit meinem Ego und beobachte, wie sich mein Zustand verändert.“

Die Kunst ist als Street-Art aber nicht an Pflaster oder Asphalt gebunden. Es geht auch auf Papier – als Neuro-Grafik. „Ich sehe einen Avatar meines Zustandes“, erklärt die 41-Jährige weiter. Methodisch ließen sich dadurch psychische Zustände bearbeiten, zum Beispiel Prüfungsängste. Besondere Fähigkeiten brauche es keine.

Dem fremden Betrachter bleibt der tiefe Sinn der Bilder verschlossen. „Andere können sie nicht interpretieren“, sagt Larissa Droste, „nur ich selbst“. Im nächsten Jahr will sie weitere Aktionen starten.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite
Uwe von Schirp

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.