Das Bürgerbüro im Castrop-Rauxeler Rathaus. Inzwischen arbeitet man dort auch mit Schaltern im ehemaligen Warteraum und im Sitzungsraum 5. © Thomas Schroeter
Rathaus

Ärger um Terminvergabe im Castrop-Rauxeler Bürgerbüro bleibt

Es gibt einen neuen Chef. Es ist viel, viel gedacht, geplant und umorganisiert worden. Aber es bleibt dabei: Das Castrop-Rauxeler Bürgerbüro sorgt für Unverständnis und Kritik.

Am Ende eines jeden Gesprächs mit einem der vielen Kritiker des Bürgerbüros steht die Aussage: „In Bochum krieg ich einen Termin morgen, wenn ich will.“ Oder: „Ja, man muss auch mal Wartezeit mitbringen, aber in Dortmund kann ich ohne Termin ins Bürgerbüro.“ In Castrop-Rauxel sorgt die Servicestelle im Rathaus dagegen weiterhin für Stirnrunzeln, Unverständnis, Aufregung und viel Kritik.

„Momentan stehen leider keine Termine zur Verfügung“

Planungs-Vorlauf auf sechs Wochen reduziert

Ummeldung fast ein Jahr nach dem Umzug

Begrüßt von der „Stadt Bochum“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.