Bundespolizei

Castrop-Rauxeler wird in der Bahn bestohlen, ein Teil holt er sich zurück

In einer Regionalbahn wurde ein Castrop-Rauxeler von zwei jungen Männern in weißen Trainingsanzügen bestohlen. Ein wichtiges Teil konnte er sich wieder zurückholen.
In der Regionalbahn RB 40 von Abellio wurde ein Castrop-Rauxeler auf der Fahrt nach Hagen bestohlen. © picture alliance/dpa

Zwei junge Männer haben am Sonntag (15.8.) einen Castrop-Rauxeler in einer Regionalbahn bestohlen und ihm seine Bauchtasche entwendet. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Der 21-jährige Castrop-Rauxeler kam am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr in die Wache der Bundespolizei in Hagen. Dort berichtete, dass er gegen 5.40 Uhr in der Regionalbahn 40 von Bochum Hauptbahnhof nach Hagen gefahren sei.

Als er in einer 4er-Sitzgruppe Platz nahm, sprachen ihn zwei junge Männer in weißen Trainingsanzügen an. Die etwa 180 cm großen Männer im Alter zwischen 16- und 20-Jahren hätten ihm während des Gesprächs unbemerkt die umgehängte Bauchtasche entwendet.

Diebe flüchten im Hagener Hauptbahnhof

Im Hagener Hauptbahnhof flüchteten die Tatverdächtigen aus dem Zug, so die Bundespolizei in einer Pressemitteilung. Zuvor konnte der Geschädigte jedoch noch einem der beiden Diebe sein eigenes Smartphone wieder aus der Gesäßtasche entreißen.

Die Bundespolizei forderte die Videoaufzeichnungen aus dem Zug an und leitete ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahls ein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.