Coronavirus

Corona-Fälle an Castrop-Rauxeler Gymnasium: 13 Kinder in Quarantäne

An einer Castrop-Rauxeler Schule sind Kinder mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt befinden sich 13 Personen in Quarantäne, aber nicht alle davon hatten Kontakt zu den erkrankten Schülern.
An einer Castrop-Rauxeler Schule sind mehrere Schüler mit dem Coronavirus infiziert. © dpa (Symbolbild)

Am Castrop-Rauxeler Ernst-Barlach-Gymnasium befinden sich aktuell 13 Kinder in Quarantäne. Wie die Schule auf Anfrage unserer Redaktion mitgeteilt hat, seien 3 der Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Fälle gehen allerdings alle bereits auf die vorletzte Woche zurück.

Eine Corona-Infektion fiel bei einer Nachtestung auf

Bei zwei Schülern des Ernst-Barlach-Gymnasiums ist die Infektion im Rahmen von Selbsttests aufgefallen. Ein positiver PCR-Test bestätigte das erste Testergebnis. Daraufhin kamen die direkten Sitznachbarn der Erkrankten in Quarantäne, wie die stellvertretende Schulleiterin Dr. Mirja Beutel auf Anfrage mitteilte.

Beim dritten Schüler fiel die Infektion im Rahmen einer Nachtestung auf. Das betroffene Kind hatte zuvor erkrankt in der Schule gefehlt.

Nur Schüler der Sekundarstufe 1 sind betroffen

Neben den direkten Sitznachbarn der infizierten Kinder befindet sich auch ein Schüler wegen eines Coronafalls im Familienumfeld in Quarantäne. Ob es sich bei den 13 Personen, die aktuell zu Hause bleiben müssen, um Jungen oder Mädchen handelt, teilte Beutel nicht mit. Es seien aber ausschließlich Schüler der Sekundarstufe 1 betroffen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.