Coronavirus

Erfreuliche Corona-Nachrichten aus Castrop-Rauxel

Die Corona-Zahlen für Castrop-Rauxel entwickeln sich sehr gut. Am Freitag ist keine Neu-Infektion gemeldet worden. Die Stadt hat nun die niedrigste Inzidenz im ganzen Kreis Recklinghausen.
Die Corona-Inzidenz in Castrop-Rauxel ist zum Wochenstart gesunken. © Grafik: Klose

Seit vergangenen Samstag (18.9.) sind ganze acht Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Castrop-Rauxel bekanntgeworden. Insgesamt gelten aktuell 55 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler als infiziert.

Die Stadt war am Freitag die einzige im Kreis Recklinghausen, in der keine einzige neue Corona-Infektion bekannt wurde. Kreisweit wurden 62 neue Infektionen gemeldet. Weil aber diese Zahl deutlich geringer ist als die Infektionszahlen vom vorigen Freitag, ist die Kreis-Inzidenz ebenfalls stark gesunken: von 74,6 auf 64,0.

Dreistellige Inzidenz in Gladbeck

Unter den zehn Städten des Kreises hat Castrop-Rauxel mit 10,9 aktuell die niedrigste Inzidenz. Am zweitbesten ist der Wert in Haltern am See (26,4). Dass die Lage nicht überall rosig ist, beweist Gladbeck. Dort lag die Inzidenz am Freitag bei 102,0.

In den aktuell am stärksten betroffenen Altersgruppen hat sich die Corona-Lage derweil etwas entspannt: Bei den 10- bis 19-jährigen Kindern liegt die Inzidenz bei 131,8, bei den Unter-10-Jährigen bei 129,5. Das sind zwar keine guten Werte, aber sie sind deutlich besser als noch vor einer oder zwei Wochen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.