Der Verwaltungsdirektor des EvK Castrop-Rauxel, Gerhard Glock (r.), erwartet durch die Impfpflicht keine Kündigungen.
Der Verwaltungsdirektor des EvK Castrop-Rauxel, Gerhard Glock (r.), erwartet durch die Impfpflicht keine Kündigungen. © EvK
Corona-Impfpflicht

Impfpflicht für Pflegeberufe in Castrop-Rauxel: „Wir werden Mitarbeiter verlieren“

Die Impfpflicht für Pflegeberufe wird in den Krankenhäusern in Castrop-Rauxel begrüßt. Anders sieht das ein Pflegedienst. Dort sorgt man sich vor fehlenden Arbeitskräften.

Die Impfpflicht soll kommen – zumindest für einige Berufsgruppen. Und zwar für solche, die besonders intensiv mit Menschen zu tun haben, die ein besonders hohes Risiko haben, schwer an einer Corona-Infektion zu erkranken: vor allem kranke, alte und pflegebedürftige Menschen.

„Jeder muss das für sich selbst entscheiden“

Wird sich der Fachkräftemangel zuspitzen?

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.