Die Erstkommunionsfeiern fanden in diesem zweiten Corona-Jahr in Frohlinde nicht in der Kirche, sondern vor der Kirche statt. Wie schon 2020. © Tobias Weckenbrock
Coronavirus

Kirchen feiern unter freiem Himmel coronakonform die Erstkommunion

Hunderte Kinder im Grundschulalter feiern in diesem Jahr ihre Erstkommunion unter Corona-Bedingungen. Dieses Wochenende zum Beispiel in Frohlinde unter freiem Himmel.

Etwa 100 Menschen haben sich am Samstagmorgen um 10.30 Uhr eingefunden. Nicht in der Schutzengel-Kirche in Frohlinde, sondern daneben. Auf der Wiese sind viele Clubbänke aufgebaut, einige Sitzreihen und der Altar sind unter Pagoden-Zelten. Pastor Winfried Grohsmann spendet an diesem Maifeiertag den ersten neun von 19 Kommunionkindern in Frohlinde das Sakrament der ersten heiligen Kommunion.

Alle tragen Schutzmasken, auch die Mädchen in ihren schicken Kommunionkleidern. Nur, als sie die Kommunion entgegengenommen haben und sie in den Mund stecken wollen, schieben sie die Masken einmal schnell zur Seite.

Kirchen dürfen weiter zu Gottesdiensten einladen

Die Musikkapelle sitzt in einigem Abstand an der Seite und trägt zum Musizieren ebenfalls keine Masken. Pastor Winfried Grohsmann und Diakon Josef Wefringhaus* nehmen die Maske nur am Altar ab.

Die Erstkommunionsfeiern fanden in diesem zweiten Corona-Jahr in Frohlinde wieder vor der Kirche statt. © Tobias Weckenbrock © Tobias Weckenbrock

Die Kirchen in Deutschland genießen ein Privileg: Während alle möglichen Veranstaltungen weltlicher Art nicht stattfinden dürfen, sind hier 100 Menschen in einigem Abstand voneinander und mit Masken und desinfizierten Händen auf dem Kirchhof versammelt.

Fähnchen und Helium-Ballons wehen im Wind, es geht feierlich zu. Das große Essen mit allen Verwandten zu Hause oder in der Gaststätte muss aber wieder entfallen, wie schon im vergangenen Jahr. Die Regeln der Coronaschutzverordnung sind in diesem Jahr sogar noch strenger.

Auch das Gruppenfoto entsteht mit Abstand

Trotzdem sind die Kinder sichtbar glücklich, als sie sich zum Gruppenfoto in doppelter Armlänge voneinander entfernt aufstellen. Pastor Grohsmann sagt zu einem der Kinder: „Wenn du in vielen vielen Jahren selbst als Mama wieder hier stehst, dann wirst du deinem Kind erzählen, wie das damals bei dir war. Anders, aber auch sehr feierlich.“

  • Der zweite Gottesdienst in der Schutzengel-Gemeinde ist am Sonntag, 2. Mai, zur selben Zeit am selben Ort. Auch die Gemeinde ist zur Mitfeier eingeladen.
  • Die erste heilige Kommunion gilt im Leben eines katholischen Christen als eines der größten Feste. Sie gehört zusammen mit der Eucharistie wie die Taufe, die Firmung, die Ehe und die Krankensalbung zu den sieben Sakramenten in der katholischen Kirche.

* In einer ersten Version dieses Textes schrieben wir an dieser Stelle Kaplan anstatt Diakon.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock