Girocard

Mit Apple-Pay: Sparkasse macht weiteren Weg frei fürs digitale Bezahlen

Mal schnell mit dem Smartphone bezahlen: Das ist für viele Menschen Alltag geworden. Die Sparkasse macht nun einen weiteren technischen Schritt für die über 20.000 Kunden in Castrop-Rauxel.
Apple Pay mit der Girocard startet bei der Stadtsparkasse Haltern am See. © Sparkasse

Die Sparkasse Vest Recklinghausen baut ihr Leistungsspektrum aus. Jetzt geht es um Apple Pay. Ab sofort können Kundinnen und Kunden der Sparkasse über diesen Bezahldienst mit ihrer digitalen Girocard in Apps und im Internet einfach, sicher und vertraulich bezahlen.

Es sei das erste Mal, dass deutsche Nutzer die Girocard (früher: EC-Karte) direkt im Online-Shopping einsetzen könnten. Nun könnte man online genauso schnell und unkompliziert bezahlen wie an der Ladenkasse – ohne dass man ein Kundenkonto anlegen oder Zahlungs-, Rechnungs- oder Versandinformationen mehrfach eingeben müsse.

Die Girocard gilt als das führende bargeldlose Zahlverfahren in Deutschland. Sie kam bisher aber ausschließlich für Kartenzahlungen im stationären Handel zum Einsatz. Mit Apple Pay kann man sie nun auch zum Bezahlen von Lebensmittellieferungen, im Personennahverkehr, beim Parken oder im Online-Handel einsetzen.

„Damit untermauert die Sparkasse Vest ihre Innovationsführerschaft bei Mobile-Payment-Produkten“, meint Dr. Peter Lucke aus dem Vorstand der Sparkasse Vest Recklinghausen. Das Ziel: Bezahlen mit der Sparkasse – überall, mit allen Medien, für alle Kunden mit dem Sparkassen-Girokonto.

Käuferschutz wie bei Wettbewerbern

Dabei bietet die Sparkasse einen Online-Käuferschutz für Zahlungen mit der Girocard an. Der soll einen vergleichbaren Leistungsumfang wie andere gebräuchliche Online-Zahlverfahren bringen, heißt es.

Seit Dezember 2019 bieten die Sparkassen ihren Kunden schon das mobile Bezahlen mit Apple Pay an, zunächst allerdings mit Sparkassen-Kreditkarten. Am 25. August 2020 integrierten die Sparkassen als erste und bislang einzige Institutsgruppe der Deutschen Kreditwirtschaft die Girocard.

Apple Pay lässt sich relativ leicht einrichten. Auf dem iPhone müssen Kunden die App Wallet öffnen, auf „Karte hinzufügen“ tippen und dann die Anweisungen zum Hinzufügen der Sparkassen-Card befolgen.

Sicherheit der Daten gewährleistet

Sicherheit und Vertraulichkeit haben nach Angaben der Sparkasse bei Apple Pay höchste Priorität. Die tatsächlichen Kartennummern würden weder im Gerät, noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen werde ihnen eine eindeutige Gerätekontonummer zugewiesen, die verschlüsselt und sicher im Gerät gespeichert werde. Jeder Einkauf kann nur über die Authentifizierung bezahlt werden: entweder über Face-ID (Gesichtserkennung), Touch-ID (Fingerabdruck) oder den PIN-Code des Geräts.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.