Coronavirus

Nur wenige neue Corona-Fälle in Castrop-Rauxel am Mittwoch

Der Kreis Recklinghausen meldet nur wenige Neuinfektionen mit dem Coronavirus für Castrop-Rauxel am Mittwoch. Die Kreis-Inzidenz steigt aber spürbar.
Der Kreis meldet nur wenige Neuinfektionen am Mittwoch für Castrop-Rauxel. © Baumeister/Unsplash

Am dritten Tag in Folge ist die Inzidenz in Castrop-Rauxel stabil geblieben. Auch am Mittwoch (18.8.) liegt sie weiter bei 38,2. Die 7-Tage-Inzidenz für den gesamten Kreis Recklinghausen hat jedoch zur Wochenmitte einen Sprung gemacht und liegt jetzt bei 45,4. Am Dienstag lag sie bei 38,8.

Vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Castrop-Rauxel

Für Castrop-Rauxel hat der Kreis vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus am Mittwoch vermeldet. Insgesamt gibt es somit seit Auftreten der Pandemie 3980 Corona-Fälle in Castrop-Rauxel.

3835 von ihnen haben die Krankheit bereits überstanden und gelten als genesen. 57 aktive Corona-Fälle vermeldet der Kreis für Castrop-Rauxel. Die Zahl der Todesfälle bleibt am Mittwoch unverändert bei 88.

Corona-Inzidenz von Herten liegt nur noch knapp unter 100

Ein Blick auf die Inzidenzen der anderen Städte im Kreis Recklinghausen zeigt starke Schwankungen. Datteln bildet mit einer Inzidenz von 5,8 weiterhin das positive Schlusslicht. Herten hingegen hat mit 90,6 die höchste Inzidenz im Kreis Recklinghausen.

Im landesweiten Vergleich zeigt sich, dass der Kreis Recklinghausen noch unter der NRW-Inzidenz liegt. Die Wocheninzidenz für das Bundesland ist am Mittwoch weiter gestiegen auf nun 64,6.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.