SV Heek und FC Vreden starten mit Siegen in die Vorbereitung

FUSSBALL

SV Heek und FC Vreden haben ihren ersten Freundschaftsspiele im Rahmen der Saisonvorbereitung ausgetragen. Dabei besiegte Heek den TuS Velen 5:1 und Vreden gewann 3:2 beim FC Epe.

Heek

, 19.07.2020, 16:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
Luka Kösters (l., SV Heek) wird von einem Velener Abwehrspieler am Einschuss gehindert.

Luka Kösters (l., SV Heek) wird von einem Velener Abwehrspieler am Einschuss gehindert. © Johannes Kratz

Mit zwei Siegen sind die Fußballer von SV Heek und FC Vreden in ihre Saisonvorbereitung gestartet. Der SV Heek bezwang auf eigenem Platz den TuS Velen mit 5:1 und die A-Liga-Fußballer des FC Vreden setzten sich mit 3:2 beim Bezirksligisten FC Epe durch.

SV Heek - TuS Velen 5:1

Exakt 186 Zuschauer waren zum ersten Testspiel ins Dinkelstadion gekommen. Der SV Heek hatte auf der Anlage für seine Besucher nach DFB-Vorgaben Einbahnwege mit Markierungen sowie Absperrbändern angelegt und sich das Konzept auch vom Ordnungsamt abnehmen lassen.

Auf dem Rasen war den Akteuren auf beiden Seiten zu Beginn anzumerken, dass sie fünf Monate lang keinen Wettkampf bestritten hatten. Da lief noch längst nicht alles rund. „Wir haben nach gutem Start etwas die Ordnung verloren, das haben wir angesprochen und in Halbzeit zwei lief es auch besser. Unter dem Strich bin ich mit dem ersten Test zufrieden“, sagte Coach Rainer Hackenfort.

Der HSV begann stark und ging durch zwei Bomkamp-Tore früh (7. und 12.) mit 2:0 in Führung. Danach schlichen sich leichte Fehler ins Aufbauspiel ein und der TuS Velen, der vom früheren Heeker Coach Michael Buß trainiert wird, kam auf und verkürzte bis zur Pause durch ein Tor von Linus Johannes Brocks (39.) auf 1:2. Nach dem Wechsel kam beim HSV Luka Kösters neu und sorgte für neuen Angriffsschwung. Er schoss auf Flanke von Phil Sundermann das 3:1 (67.) und traf nach Foulspiel an Pablo Klein im Strafraum vom Punkt zum 4:1 (74.). Sundermann erhöhte kurz vor Schluss auf 5:1 (86.).

SV Heek – TuS Velen 5:1

Tore: 1:0 Bomkamp (7.); 2:0 Bomkamp (12.); 2:1 Brocks (33.); 3:1 Kösters (67.); 4:1 Kösters (74., Foulelfmeter), 5:1 Sundermann (86.)

FC Epe - FC Vreden 2:3

Kai Erning, neuer Spielertrainer beim FC Vreden, war mit dem Auftaktspiel seiner Mannschaft zufrieden. „Für den ersten Test war das eine solide Leistung. Wir haben uns nur am Anfang etwas schwergetan. Danach sind wir mutiger geworden und haben uns die Bälle im Mittelfeld geholt.“

Der FC Vreden ging in der 22. Minute in Führung. Erning brachte den Ball hoch in den Strafraum und Pascal Leifkes kam vor dem Torhüter zum Einschuss. Der Ausgleich fiel nach 34 Minuten durch einen Freistoß, den Ricardo Deiters im Nachschuss verwandelte. Kurz vor der Pause (45.) traf Leifkes nach gutem Angriff mit einem verdeckten Flachschuss von der Strafraumkante ins rechte Eck zur 2:1-Führung der Vredener.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte der FC Epe mehr vom Spiel und glich durch Jan Olde Groote Beverborg zum 2:2 aus (47.). Marcel Terbrack markierte nach schönem Solo das 2:3 (68.).

FC Epe – FC Vreden 2:3

Tore: 0:1 Leifkes (22.); 1:1 Deister (34.); 1:2 Leifkes (45.); 2:3 Terbrack (68.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt