0:6-Klatsche für den FC Oeding gegen Aufstiegsaspiranten

01.06.2008, 21:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

0:6-Klatsche für den FC Oeding gegen Aufstiegsaspiranten

Oeding Mit 0:6 ist die Frauenmannschaft des FC Oeding am letzten Spieltag zuhause gegen den 1.FFC Recklinghausen untergegangen.

Das Team von Anette Frerick (Foto) hatte eigentlich vor, ihre zum Saisonende scheidende Trainerin mit einem Sieg gebührend zu verabschieden. Doch bereits zur Pause lag der FC mit 0:4 Toren chancenlos zurück.

"Die haben uns von der ersten Minute an unter Druck gesetzt. Wir konnten gar nicht aus unserer Hälfte herauskommen", war Frerick nach dem Spiel von der Spielstärke der Recklinghäuserinnen beeindruckt.

Die spielten noch um die Meisterschaft in der Verbandsliga und mussten als Zweitplatzierter auf jeden Fall gewinnen. Für die Tordifferenz legten die Gäste dann auch gleich los: In der zehnten und 17. Minute erwischten sie die Oedingerinnen bei sommerlichen Temperaturen in der ersten Viertelstunde zweimal kalt. Ein nicht unumstrittener Foulelfmeter für die Gäste in der 31. Minute sorgte dann für die 0:3-Vorentscheidung. Aus Abseits verdächtiger Position sorgte Sarah Grünheid kurz vor der Pause mit dem 0:4 endgültig für klare Verhältnisse.

Nach dem Seitenwechsel legte der FFC dann wieder in der 60. und 68. Minute zum endgültigen 6:0 nach. Erst in der 75. Minute hatten die Oedingerinnen mit Sandra Richters über die linke Seite ihre erste Torchance. Viel versprechende Gelegenheiten von Michelle Heusmann (77.), Sandra Plate (85.) und Britta Speckmann (87., Lattentreffer) folgten. "Die Recklinghäuserinnen haben uns in den letzten 20 Minuten auch kommen lassen", räumte Frerick nach Abpfiff ein. tke

Lesen Sie jetzt