1. Juni 2011: SpVgg Vreden kehrt zurück in die Westfalenliga

Fußball

Unsere eigentlich nur für den Mai geplante Rückblick-Serie auf historische Lokalsport-Ereignisse haben wir noch ein wenig verlängert. Heute geht es um einen großen Erfolg der SpVgg Vreden.

Vreden

, 01.06.2020, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geschafft: Nach dem gewonnen Relegationsspiel ist die SpVgg wieder Westfalenligist.

Geschafft: Nach dem gewonnen Relegationsspiel ist die SpVgg wieder Westfalenligist. © Bernhard Mathmann

Drei Saisons lang tummelte sich die SpVgg Vreden nach dem Abstieg 2008 in der Landesliga. Heute vor neun Jahren gelang dann die Rückkehr in die Westfalenliga. Als Vizemeister der Landesliga 4 hinter dem TuS Hiltrup ging es für die Vredener um Trainer Michael Kämer in die Saisonverlängerung.

In Dorsten trafen die Vredener im Relegationsspiel auf den Hasper SV aus Hagen. Goalgetter Bastian Bone brachte die Vredener in Führung und erzielte nach dem Hasper Ausgleich auch den umjubelten Siegtreffer für die Blau-Gelben. Die machten sich früh am nächsten Morgen auf zur Mannschaftsfahrt nach Mallorca.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt