1260 Tage Warten auf das neunte Derby

SuS Stadtlohn / SpVgg Vreden

1260 Tage werden am nächsten Sonntag ins Land gezogen sein, ohne dass sich die Westfalenliga-Fußballer der Nachbarnklubs aus Stadtlohn und Vreden gegenüberstanden, um wichtige Meisterschaftspunkte zu verbuchen: Am 25. Mai 2008 hatte sich die SpVgg mit einem 2:0-Sieg im eigenen Stadion in die Landesliga verabschiedet - nach dem achten Derby mit dem SuS.

STADTLOHN

von Von Bernhard Mathmann

, 30.10.2011, 13:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am 1. April 2010 kam es zum vorerst letzten Kräftemessen zwischen SpVgg Vreden und SuS Stadtlohn: Im Pokalhalbfinale unterlag die SpVgg dem SuS mit 0:4.

Am 1. April 2010 kam es zum vorerst letzten Kräftemessen zwischen SpVgg Vreden und SuS Stadtlohn: Im Pokalhalbfinale unterlag die SpVgg dem SuS mit 0:4.

Am 31. Oktober 2004, genau 1302 Tage vor diesem Abschied, war es an gleicher Stelle zum ersten Meisterschaftsderby zwischen den beiden Team gekommen - 45 Jahre hatten sich die Fußballfreunde aus beiden Lagern damals auf diesen ersten Punktspielvergleich gedulden müssen. Am nächsten Sonntag soll um 14.30 Uhr in Stadtlohn nun das neunte Nachbarntreffen angepfiffen werden - zuvor ein kleiner Rückblick auf die vergangenen Derbys.

31. Oktober 2004: 1800 Zuschauer drängeln sich im Hamalandstadion, um den 3:2-Sieg des SuS Stadtlohn zu sehen; Matchwinner war der SuSler Maik Meyer mit einem Doppelschlag an seiner ehemaligen Wirkungsstätte.

1. Mai 2005: Rund 1700 Zuschauer warten im Hülsta-Sportpark auf den entscheidenden Treffer - 0:0 endet die Partie.

18. September 2005: Eine "Rote Karte" für SpVgg-Keeper Sven Schützek sorgt für ein Comeback des ehemaligen SuS-Keepers Thomas Dirksen im SpVgg-Kasten - SpVgg siegt in Stadtlohn mit 2:1.

26. März 2006: Ein "Doppelpack" von Stefan Busshoff rundet die 2:1-Revanche in Vreden ab.

19. November 2006: 2:2-Unentschieden heißt es nach 90 Derbyminuten und den Doppelschlägen von Stefan Busshoff und Jakob Konradi in Stadtlohn.

28. Mai 2007: Oliver Temelkov erzielt das "Tor des Tages" zum 1:0-Sieg des SuS in Vreden.

24. November 2007: Nick Voogtsgeerd besiegelt denm 1:0-Sieg des SuS vor heimischer Kulisse mit 1100 Zuschauern.

25. Mai 2008: 2:0 heißt es für die SpVgg zum Abschluss der Verbandsliga-Zugehörigkeit.

Lesen Sie jetzt