23 Hundertstel entscheiden

Reiten: 19. Legdener Ponymeeting

Anne Götter vom RV Birkenhof Eppingen hat am Sonntag beim 19. internationalen Ponymeeting des RV Legden die Springprüfung der Klasse M** um den Großen Preis von Legden mit dem schnellsten Null-Fehler-Ritt auf ihrem Pony Steendieks Jolly Couer im Stechen für sich entschieden.

LEGDEN

, 06.11.2016, 19:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Entscheidung zwischen Rang eins und Platz zwei im Stechen war hauchdünn. Götter kam nach einem sehr schnellen und fehlerfreien Ritt nach 31.65 Sekunden ins Ziel des Stechparcours. Antonia Ercken (RV Recklinghausen) benötigte im Sattel von Leila 23 Hundertstel länger und musste sich mit Rang zwei zufrieden geben.

Karl-Heinz Meiß, Vorsitzender des RV Legden, zog am Sonntagabend ein positives Fazit aus Sicht des Ausrichters. "Wir hatten an allen Turniertagen ein volles Haus und auch den Springprüfungen am Abend war die Tribüne noch sehr gut gefüllt. Die Reiter waren mit uns zufrieden und auch mit der Organisation alles gut geklappt. Darüber freuen wir uns sehr. Jetzt schauen wir auf das Hallenturnier im nächsten Jahr."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

19. Legdener Ponymeeting

Das 19. Legdener Ponymeeting ging am Sonntagabend zu Ende. Mit den drei Turniertagen waren die Veranstalter sehr zufrieden.
06.11.2016
/
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
© Foto: Johannes Kratz
Schlagworte

20 Paare waren das M**-Springen um den Großen Preis angegangen. Zu absolvieren waren zehn Hindernisse, darunter eine dreifache Kombination, unter den Startern waren auch Pia Alfert vom RV Ahaus-Ammeln mit ihren Ponys Song Girl und Harry sowie Alina Sparwel mit Cookie vom RV Südlohn-Oeding. Die beiden Reiterinnen leisteten sich bei ihren Ritten jeweils einen Springfehler und kamen nicht ins Stechen.

Vier Stechteilnehmer

Nur vier Starter absolvierten den Parcours ohne einen Abwurf und qualifizierten sich damit für Stechaufgabe um die Siegerschleife. Drei Teilnehmer blieben dann auch in der verkürzten Stechaufgabe ohne Abwurf. Neben Götter und Ercken ritt Lars Berkemeier von RV Albersloh fehlerfrei in 32.20 Sekunden durchs Ziel und wurde Dritter. Bo Chirara Gröning (RV Selm-Bork-Olfen) kam mit einem Abwurf auf Rang vier.

Lesen Sie jetzt