4:0 in Nienborg: Behrendt-Doppelpack im ersten Test für den TuS Wüllen

Fußball-Testspiel

Nach einem schwierigen Jahr hat der Bezirksligist TuS Wüllen die Vorbereitung auf die kommende Saison aufgenommen. Und im ersten Testspiel zeigte die Mannschaft gleich ordentliche Ansätze.

Ahaus

, 15.07.2020, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gleich doppelt traf Torjäger Christopher Behrendt (r.) für Wüllen beim Testspielerfolg in Nienborg mit Philipp Schlamann.

Gleich doppelt traf Torjäger Christopher Behrendt (r.) für Wüllen beim Testspielerfolg in Nienborg mit Philipp Schlamann. © Johannes Kratz

Als „rundum gelungen“ stufte Maik Hollweg, Coach des TuS Wüllen, den ersten Test in der Sommervorbereitung ein. Mit 4:0 bezwang der Bezirksligist am Dienstagabend den A-Liga-Aufsteiger RW Nienborg. Zu einem „richtig guten Testspiel“ trugen nach Meinung des Trainers auch die Gastgeber bei, die jederzeit versucht hätten, mitzuspielen.

Frühe Führung durch Böwing

In die Karten spielte den Gästen die frühe Führung, die Luca Böwing schon mit dem ersten Angriff des Spiels anbringen konnte. „Nach der schwierigen Saison hat das natürlich Sicherheit verliehen“, so Hollweg - auch weil in der Startelf nach der langen Pause „viele neue Gesichter“ gestanden hätten.

In der Folge zeichnete sich ab, worauf man beim Bezirksligisten vor allem in der ersten Phase der Vorbereitung Wert gelegt hat. „Nach einer Saison mit 67 Gegentoren in 21 Spielen ist die Verunsicherung nachvollziehbar. Ziel wird es sein, mehr Stabilität in die Defensive zu bekommen“, erklärte Hollweg.

Beim Aufsteiger lässt Konzentration nach

Gegen Ende der zweiten Spielhälfte ließ bei den Gastgebern, für die diese Partie bereits das dritte Vorbereitungsspiel war, ein wenig die Konzentration nach. Wüllen setzte vermehrt offensive Akzente und Torjäger Christopher Behrendt fand mit einem Doppelpack gleich im ersten Auftritt zu bekannter Torgefahr zurück (74., 89.). Zum zwischenzeitlichen 3:0 für den TuS traf Routinier Klaus Büning (84.).

Lesen Sie jetzt