Ahauser Stadtmeister wird an der Ridderstraße ermittelt

Fußball

Gastgeber der Ahauser Stadtmeisterschaft ist in diesem Jahr der 1. FC Oldenburg. Ab Montag, 29. Juli, messen sich die acht Ahauser Fußballvereine zunächst in zwei Vorrunden-Gruppen.

Ahaus

, 23.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Ahauser Stadtmeister wird an der Ridderstraße ermittelt

Eine Szene aus dem Vorjahr: Oldenburgs Tim Honermann (h.) gegen Frank Rose (Wessum). © Johannes Kratz

Gastgeber der Ahauser Stadtmeisterschaft ist in diesem Jahr der 1. FC Oldenburg. Ab Montag, 29. Juli, messen sich die acht Ahauser Fußballvereine zunächst in zwei Vorrunden-Gruppen. Im letzten Jahr ging der „Sparkassen Cup“ an Eintracht Ahaus.

Bei den Oldenburgern herrscht besondere Vorfreude auf das Turnier an der Ridderstraße, denn die gerade fertig gestellte Tribüne soll den Zuschauern an den insgesamt fünf Spieltagen Unterschlupf bieten.

Den Auftakt macht am Montag ab 18.30 Uhr die Gruppe A mit TSV Ahaus (Kreisliga D), TuS Wüllen (Bezirksliga), Union Wessum und FC Ottenstein (beide Kreisliga A). Alle Teams bestreiten zwei Partien mit je zweimal 30 Minuten Spielzeit. Gleiches gilt für Gruppe, die am Dienstag ab 18.30 die Rasenplätze betritt. Hier bekommt es Gastgeber Oldenburg (Kreisliga B) mit Ligakonkurrent SF Graes sowie Bezirksligaaufsteiger VfB Alstätte und Landesligist Eintracht Ahaus zu tun.

K.O-Spiele am Freitag

Die Entscheidungen in beiden Gruppen fallen dann am Mittwoch und Donnerstag, jeweils ab 18.30 Uhr. Am Freitag, 2. August, steht dann die K.O.-Phase an. Um 18.30 Uhr werden die beiden Halbfinalpartien parallel ausgespielt, ehe um 20 Uhr das Spiel um Platz 3 direkt im Elfmeterschießen entschieden wird. Das Finale um den „Sparkassen Cup“ beginnt gegen 20.10 Uhr.

Lesen Sie jetzt