Anke Wilmer sichert ersten DHG-Punkt

mlzHandball

Den ersten Meisterschaftspunkt haben die Bezirksligahandballerinnen der DHG Ammeloe/Ellewick mit dem 22:22 gegen Westfalia Kinderhaus II am Sonntag in der Hamalandhalle eingefahren.

Vreden

, 30.09.2019, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diesen ersten Saisonzähler stellte Anke Wilmer mit ihrem Treffer zum 22:22 zehn Sekunden vor Ablauf der Zeit sicher.

„Alle Spielerinnen freuen sich sehr über den ersten Meisterschaftspunkt“, sagte Trainer Peter Chowanietz. „In dieser Saison fangen wir klein an“, ergänzte Mannschaftskapitänin Samira Ullah.

Vor etwa 40 Zuschauern entwickelte sich von der ersten Minute an ein schnelles Spiel, in dem die Abwehrreihen auf beiden Seiten dominierten. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich die DHG zwischenzeitlich bis auf 8:4 ab. Dann leisteten sich die Vredener Spielerinnen aber einige Nachlässigkeiten in der Abwehr und der Gegner aus Kinderhaus kam bis zur Pause noch auf 12:11 heran.

Die zweite Spielhälfte verlief bis zum Zwischenstand von 18:18 völlig ausgeglichen. In den folgenden Minuten gerieten die Vredenerinnen dann aber mit 19:21 in Rückstand. „In dieser Phase haben wir einige ganz unglückliche Gegentreffer einstecken müssen“, erklärte DHG-Trainer Chowanietz. In der spannenden Schlussphase traf zwei Minuten vor Schluss Anke Wilmer zum 21:21. Im Gegenzug erzielte Westfalia Kinderhaus II das 22:21 und Wilmer glich Sekunden vor Schluss zum 22:22-Endstand aus.

DHG Ammeloe/Ellewick -Westfalia Kinderhaus II 22:22
DHG: Te Poele, Lassak, Nieland (5 Tore), Ullah (4), Albersmann 84), Laurich (2), Abbing (2), Wilmer (2), Jetter (1); Terbille, Goering, Rosing

Lesen Sie jetzt