Aufatmen in der Hamalandhalle: DHG fährt ersten Saisonsieg ein

mlzHandball

Ihren ersten Saisonsieg hat die Mannschaft der DHG Ammeloe/Ellewick in der Bezirksliga mit dem 28:26 gegen die DJK Coesfeld II am Sonntagabend in der Hamalandhalle eingefahren.

Vreden

, 04.11.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 3:7 Punkten haben sich die Vredenerinnen durch den Sieg auf Rang acht in der Tabelle verbessert.

DHG-Coach Peter Chowanietz war mir der Leistung zufrieden. „Man konnte bei der DHG von der ersten Minute an den Siegeswillen erkennen. Meine Sieben hat vieles umgesetzt, was wir im Training angesprochen haben. Für mich als Trainer ist es sehr erfreulich, dass auch die jüngeren Spielerinnen Fortschritte machen.“ Nicht zufrieden war Chowanietz mit der Chancenverwertung. „Wir haben uns 16 Fehlwürfe geleistet. Die Quote ist zu hoch. Wir werden an der Zielgenauigkeit arbeiten müssen.“

Gute Angriffsaktionen

In einem sehr schnellen Handballspiel, das von den beiden Schiedsrichtern nach Ansicht des DHG-Trainers auch gut geleitet wurde, erspielten sich die Vredener Handballerinnen zu Beginn der ersten Halbzeit mit guten Angriffsaktionen einen 4:1-Vorsprung. In der Folge kamen dann aber die Gäste aus Coesfeld immer besser ins Spiel, holten Treffer um Treffer auf und schafften mit dem 11:11 eine Minute vor der Halbzeit den Ausgleich.

Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich die DHG in den folgenden Minuten des zweiten Durchgangs wieder etwas ab und erarbeitete sich einen 26:22-Vorsprung. In der Schlussphase kam Coesfeld II noch etwas heran, die DHG siegte 28:26.

DHG Ammeloe/Ellewick - DJK Coesfeld II 28:26
DHG: Terbille - Laurich (7 Tore); Albersmann (5), Abbing (5), Ullah (3), Nieland (3), Wilmer (2), Tenbründel (2), Brömmelhaus (1), Göring, Rosing, Jetter

Lesen Sie jetzt