BC Stadtlohn verteidigt die Spitzenposition

Billard in Stadtlohn

STADTLOHN Weiterhin Spitzenreiter der Billard-Verbandsliga (Vierkampf-Karambolage) ist der BC Stadtlohn. Nach zwei Auftaktsiegen wurde auch der HBV Hattingen ungefährdet mit 6:2 bezwungen.

22.10.2009, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

 Herausragend war einmal mehr die Leistung von Dirk Wörmer, der sein Spiel in der für ihn ungewohnten Spielart "Freie Partie" bei einer Höchstserie von 174 Punkten und einem Generaldurchschnitt von 42,9 sicher mit 300:18 nach ganzen sieben Aufnahmen nach Hause brachte.

Für den verhinderten Sebastian Disseker rückte Nachwuchsspieler Björn Bienhüls nach, der bei seinem ersten Einsatz eine ansprechende Leistung in Wörmers Stammdisziplin Einband zeigte. Trotz großem Kampf verlor er seine Partie aber mit einem Generaldurchschnitt von 2,10 als einziger Stadtlohner Akteur gegen Peter Pohlmann (63:96 nach 30 Aufnahmen).

In den beiden abschließenden Cadre-Partien sicherten Christoph Sicking (244:88 nach 20 Aufnahmen im Cadre 35/2) und Gerrit Woordes (162:115 nach 20 Aufnahmen im Cadre 52/2) den dritten Stadtlohner Sieg ab. Somit kommt es am vierten Spieltag zum Verbandsliga-Gipfeltreffen zwischen den punktgleichen Teams aus Stadtlohn und von ABC Merklinde II. Ausgetragen wird die Begegnung am Samstag, 7. November, ab 15 Uhr im Vereinslokal "Kiek es drin" im hülsta-Sportpark. Billardinteressierte sind zu diesem Spitzenspiel eingeladen.

Lesen Sie jetzt