Bei Arminia II punkten

Fußball-Oberliga: SuS Stadtlohn

Die Fußballer des SuS Stadtlohn treten am Sonntag eine zweistündige Reise zum Spiel bei Oberliga-Meister Arminia Bielefeld II an. Im Hinspiel konnte der SuS mit dem 3:1-Heimerfolg drei Punkte einfahren und auch aus dem Rückspiel möchte die Elf von Trainer Daniel Sekic was Zählbares mit auf den Heimweg nehmen.

STADTLOHN

, 20.03.2015, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Josse Gerick (r.) und der SuS Stadtlohn haben im Hülsta-Sportpark Arminia Bielefeld II mit 3:1 besiegt

Josse Gerick (r.) und der SuS Stadtlohn haben im Hülsta-Sportpark Arminia Bielefeld II mit 3:1 besiegt

Der SuS Stadtlohn hat die vergangenen vier Spieltage in der Oberliga nicht siegreich gestalten können und ist somit im Jahr 2015 noch sieglos. Vor einer Woche musste die SuS-Mannschaft das Heimspiel gegen Roland Beckum nach einer im ersten Durchgang enttäuschenden Vorstellung am Ende mit 1:2 verloren geben.

„Es war im Vorfeld klar, dass es sehr schwer wird, so eine emotionale Begegnung, wie wir sie bei Spitzenreiter RW Ahlen erlebt haben, noch einmal zu wiederholen. Da muss ich meine Spieler in Schutz nehmen“, sagt Trainer Daniel Sekic. „Wir haben aber in der ersten Halbzeit komplett als Mannschaftskollektiv versagt und alle Tugenden vermissen lassen, die uns stark gemacht haben. Ich habe versucht, das in der Pause zu korrigieren, die Leistung wurde dann auch deutlich besser, am Ende hat es aber nicht gereicht.“

Der SuS-Coach lässt auch nicht die schwierigen Platzverhältnisse im Hülsta-Sportpark als Entschuldigung gelten. „Darauf haben wir uns im Training eingestellt.“ Mannschaft und sportliche Leitung haben die Partie inzwischen eingehend besprochen und danach abgehakt. Jetzt konzentriert sich die Mannschaft auf den kommenden Gegner, das ist der amtierende Oberliga-Meister Arminia Bielefeld II. Allerdings stehen in der laufenden Spielzeit 2014/15 gleich 14 neue Fußballer im U23-Kader von Trainer Daniel Scherning.

Erfolgsserie

Arminia Bielefeld II ist zu Saisonbeginn schwer aus den Startlöchern gekommen, hat sich dann aber ab dem 15. Spieltag mit einer Serie von sechs Siegen in Folge bis auf Platz sechs nach vorne verbessert. Vor einer Woche musste die Elf bei Westfalia Rhynern ein 0:6 hinnehmen. SuS-Coach Sekic ist vor dem Spiel zuversichtlich. „Meine Mannschaft wird die Begegnung in Bielefeld von Minute eins an konzentriert und voll motiviert angehen. Ich hoffe, dass wir mit einer guten Leistung punkten.“

Lesen Sie jetzt