Biografie von Michael Krüger: Autor Jens Watermann entführt Leser nach Afrika

Fußball

Der Stadtlohner und frühere Coach des ASV Ellewick hat die Biografie des früheren Profitrainers Michael Krüger herausgebracht. Der hat vor allem in Afrika Unglaubliches erlebt.

Stadtlohn

, 08.08.2019 / Lesedauer: 3 min
Biografie von Michael Krüger: Autor Jens Watermann entführt Leser nach Afrika

Michael Krüger (l.) mit seinen Biografen Jens Watermann in dessen Garten in Stadtlohn © privat

Michael Krüger überlebte Malaria. Er überlebte einen Rebellenangriff im Sudan. Er überlebte die Hölle von Atbara und wurde über Nacht zum Nationalhelden von Kairo. Diese Erlebnisse und viele weitere des deutschen Trainers in Afrika haben den Stadtlohner Jens Watermann gefesselt. So hat der 39-Jährige jetzt eine Biografie über Michael Krüger herausgebracht: „Afrika ist mein Schicksal“.

Kennengelernt hat der in Oeding aufgewachsene Watermann den Trainer im Rahmen seiner Tätigkeit als Reporter für die Sport Bild. Krüger fing damals als Coach bei Zweitligist Alemannia Aachen an, nachdem er bereits bei mehreren Vereinen in Deutschland, aber auch in Ägypten und im Sudan, gearbeitet hatte.

Gefesselt von Krügers Erlebnissen

Nach dem ersten Gespräch mit Krüger sei Watermann gefesselt gewesen von den Erlebnissen des Trainers in Afrika. „Da reifte in mir ein noch vager Entschluss: Irgendwann schreibe ich diese außergewöhnliche Geschichte auf“, erinnert sich Watermann, der selbst als Bezirksliga-Trainer beim ASV Ellewick und der SG Borken tätig war.

Knapp fünf Jahre nach dem ersten Kontakt wurde die Idee dann Wirklichkeit. Mehrmals trafen sich der Autor und der Trainer. Mal in dessen Haus in der Nähe von Hannover, mal bei Jens Watermann in Stadtlohn. „Das war dann jeweils für etwa zwei Tage. Michael hat mir sehr viel über sein Leben erzählt und vor allem die unglaublichen Erlebnisse in Afrika“, so Watermann. „Er hat so viel erlebt, dass wir die prägnantesten Situationen für das Buch auswählen mussten.“

Mitten im Krisengebiet

Eine dieser Situationen spielt im Sudan zur Zeit des Darfour-Konfliktes 2008, als der Trainer mit seiner Mannschaft in einen Rebellenaufstand geriet und sich im Besprechungsraum eines Stadions verschanzen musste:

„Als eine Truppe sudanesischen Militärs um Mitternacht in mein Zimmer stürzt, schrecke ich hoch. „Beeilung, Beeilung“, rufen unsere Retter. In einem Autokonvoi flüchten wir über die Nilbrücke in die nahegelegene Hauptstadt Khartum. Auf dem Weg dorthin brennen sich Bilder von lodernden Jeeps und der Geruch von verbranntem Fleisch unwiderruflich in mein Gedächtnis. Leblose Körper säumen den Straßenrand – enthauptet und weggeworfen.“

Biografie von Michael Krüger: Autor Jens Watermann entführt Leser nach Afrika

So sieht das Buchcover aus. © privat

Doch nicht nur solch schaurige Momente schildern Krüger und Watermann in dem Buch anschaulich, sondern auch die Besonderheiten des afrikanischen Fußballs und das alltägliche Leben auf dem „schwarzen Kontinent“. Eine lustige Anekdote etwa bei Krügers erstem Engagement in Ägypten, als er versuchte, einem Spieler Anweisungen auf Arabisch zu geben. Dieser blieb stehen, verlor den Ball und guckte nur verdutzt in Richtung des Trainers.

„Was hat der, warum ruft der nein, nein, nein?“, wollte ich von Mohammed wissen, der sich auf dem Boden vor Lachen krümmte. „Du hast ihm gerade zugerufen, er solle über die linke Straße zum Flughafen laufen.“

In den Kabinen der Traditionsvereine

Die Biografie beschreibt Jens Watermann als „eine Reise, die den Leser an die buntesten und bedrohlichsten Orte Afrikas entführt und in die Kabinen von Traditionsvereinen wie Schalke 04, Alemannia Aachen, Eintracht Braunschweig und Hannover 96“. Ein Ausflug mit Kulttrainer Peter Neururer in Harlem, ein Abschlusstraining auf einem Kreisverkehr vor dem Finale im Africa-Cup und vieles mehr sollen das Buch nicht nur für Fußballfans interessant machen.

Infos zum Autor und zum Buch

  • Jens Watermann, in Oeding aufgewachsen, machte 2000 in Vreden sein Abitur und studierte danach Sportwissenschaften.
  • Nach der Ausbildung bei der Axel-Springer-Akademie arbeitete er unter anderem als Bundesligareporter bei der „Sport Bild“.
  • Heute ist Watermann als Lehrer für Deutsch und Sport an der Hauptschule in Bocholt tätig und arbeitet nebenbei weiter als Journalist im selbst gegründeten „Memoria Verlag“.
  • Das Buch „Afrika ist mein Schicksal“ ist beim Verlag „Tredtition“ erschienen und ist im Online-Buchhandel erhältlich, als E-Book für 4.99, als Taschenbuch für 13,99 und mit Hardcover für 19,99 Euro.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt