Brandt packt den Hammer aus und schießt SpVgg zu wichtigen Punkten

mlzFußball-Bezirksliga

Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte sich die Vredener Reserve im zweiten Durchgang und ein strammer Schuss sorgte für die Entscheidung.

Vreden

, 29.09.2019, 13:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem 0:7 in der Vorwoche war die Mannschaft der SpVgg Vreden II auf Wiedergutmachung vor eigenem Publikum aus. Die gelang durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit einem 1:0 über den SV Lippramsdorf.

„Das Spiel war ganz sicher kein Leckerbissen, wir hatten mit Mühe und Not Elf Spieler zusammen zu bekommen und haben heute Charakter gezeigt“, sagte SpVgg-Trainer Björn Bennies nach dem Spiel.

Vor allem in der ersten Hälfte bekamen die 60 Zuschauer in diesem Bezirksligaduell keine Torchancen zu sehen. Bis zum Strafraum spielten die Hausherren gefällig, kamen dann jedoch nicht zu Abschlüssen. Den Gästen fiel dagegen gar nichts ein. Bei den wenigen Konterversuchen stand immer ein Spieler im Abseits, einen eigenen Spielaufbau hatte Lippramsdorf nicht zu bieten.

Spiel wird besser

Besser wurde das Spiel nach der Pause. In der 49. Minute schoss Benedikt Wesseler aufs Tor, der Gästetorhüter konnte diesen Schuss nur abprallen lassen. Nach einem geblockten Schuss von der Mitte der Strafraumkante landete der Ball bei Kevin Brandt, der mit einem gewaltigen Hammer das Leder zum 1:0 in die Maschen beförderte (62.). Zehn Minuten später hatte Brandt das 2:0 auf dem Fuß, im Zweikampf rutschte sein Gegenspieler aus und er lief alleine aufs Tor zu, der Schiedsrichter sah ein Foulspiel, diese Meinung vertrat er jedoch exklusiv. In der 75. Minute tauchte Brandt erneut alleine vorm Tor auf, beim Schuss verkrampften allerdings sämtliche Beinmuskeln und er musste sich auswechseln lassen. Die letzten zehn Minuten stemmten sich die Gäste dann aber gegen die Niederlage und warfen alles nach vorne. Vier große Chancen wurden aber vergeben und Vreden konnte die drei wichtigen Punkte für sich behalten.

SpVgg Vreden - SV Lippramsdorf 1:0
SpVgg: Siehoff - Wesseler, T. Depenbrock, Beuting, P. Depenbrock, Dünne, Darev, Nünning, Artas (84. Schmieder), Droste, Brandt (76. Resing)
Tor: 1:0 Brandt (62.)

Lesen Sie jetzt